http://www.agarn.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=210046&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
19.11.2019 04:33:42


Aus der Amtsstube Dezember 2012 - April 2013

AUS DER AMTSSTUBE
Auszüge aus den Protokollen der Gemeinderats-Sitzungen
Die untenstehende Auflistung der im Prinzip unverändert übernommenen Auszüge aus den Protokollen der Sitzungen des Gemeinderates umfasst die Zeit zwischen dem Redaktionsschluss des letzten Agarnärs und dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe. Um die Übersicht bei der Lektüre zu erleichtern, werden sie in thematische Gruppen mit entsprechenden Untertiteln zusammengefasst. Die Datumsangaben über den jeweiligen Texten entsprechenden den Daten der Gemeinderatssitzungen.

Aus der Amtsstube
Agarnär Ausgabe Nr. 24 vom Mai 2013

Öffentliche Sicherheit

13.11.2012
Parkreglement
Der Gemeinderat beschliesst die Parkordnung auf den 1. Mai 2013 in Kraft treten zu lassen.

12.03.2013
Parkdienst Securitas
Die überarbeitete Offerte der Firma Securitas ist auf der Kanzlei eingegangen. Geplant sind von Mai bis Dezember 2013 total 40 Kontrollen.
Der Offertpreis beläuft sich auf 3320 Franken für diese Parkkontrollen.

02.04.2013
Parkkarten
Bei der Firma Aebidruck sind Offerten für die Bussenzettel/Bussenblöcke sowie Parkkarten einverlangt worden:
• Bussenzettel-Block à 20 Blatt mit Einzahlungsschein Fr. 1460.—
(50 Ex. /weitere 5.50/Ex)
• Parkkarten Langzeit Fr. 218.—
(100 Ex./weitere 0.31/Ex)
• Parkkarten Kurzzeit (Blöcke 40 Blatt) Fr. 745.—
(50 Exemplare)

02.04.2013
Signalisation und Markierungen
Die Signalisations- und Markierungsarbeiten wurden bereits im Vorjahr gemäss beiliegender Offerte über 9900 Franken für die Signalisation und 2000 Franken für Markierungsarbeiten der Firma Signalisation SA übergeben.

02.04.2013
Parkplätze Bedelen/Emsbach
Die Teerung des Parkplatzes beim Emsbach wird in Zusammenhang mit den Teerungsarbeiten bei der Halle Dirren Herbert gemacht.
Der landw. Parkplatz bei der Einfahrt Schiessstand wird kommende Woche gemacht, wobei dieser nicht geteert wird. Kostenpunkt 15000 Franken gemäss Offerte Implenia.

23.04.2013
Markierungen und Signalisation
Die Signalisation im Dorf und im Bereich der Alten Kantonsstrasse sowie in der Industriezone bezüglich Parkverbots wurde montiert. Ebenso sind die Markierungsarbeiten im Dorf und in der Industriezone abgeschlossen worden.

Feuerwehr

13.11.2012
Es fand eine Sitzung mit der Stützpunktfeuerwehr Leuk statt. Die Zusammenarbeit mit Turtmann und Leuk wird vorangetrieben. Die Unterlagen von Turtmann werden einverlangt.

05.02.2013
Feuerpolizeiliche Inspektion
Die Inspektionen wurden durch die Feuerkommission, durch den Präsidenten Guido Lötscher sowie den Sicherheitsbeauftragten Rolf Meichtry und dem Stellvertreter Fabian Bregy vorgenommen. Allfällige Mängel wurden den Betreibern bereits schriftlich mitgeteilt.

05.02.2013
Agatha-Feier 2013
Die diesjährige Agatha-Feier, zu der der Gemeinderat eingeladen war, fand am 02. Februar 2013 statt. Am Nachmittag wurde eine kleine Übung abgehalten.
Nach der Übung wurde die ganze Feuerwehr in der Mehrzweckhalle mit einem Menü, zubereitet von Sascha Vetsch, verköstigt. Um 18 Uhr hielt Vikar Josef Chennellyil eine hl. Messe. Diese Messe bildete dann auch den Abschluss des offiziellen Teils.
Die Feuerwehr hatte 2012 mit nur drei Ernsteinsätzen ein relativ ruhiges Jahr. Bei diesen Ernsteinsätzen handelte es sich um einen Kaminbrand, einen Fehlalarm sowie ein Unwetter im Flusslauf des Meretschibachs.
Die Mannschaft kommt im Jahr 2012 auf 315 Übungsstunden, der Atemschutz auf 290.5 Übungsstunden. Lediglich 17 h wurden für Ernsteinsätze aufgewendet. Die Totalkosten der Feuerwehrmannschaft betrugen im vergangenen Jahr 16818 Franken. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurden Dorli Grand und Diana Tscherry zum Leutnant befördert. Ausgeschieden aus der Feuerwehr sind Peter Kalbermatten sowie Marcel Erpen.
Feuerwehrzusammenarbeit/Fusion mit Feuerwehren Turtmann und Leuk
Der Staatsrat zwingt die Feuerwehr Agarn zur Fusion mit einer anderen Feuerwehr. Deshalb klärt die Gemeinde momentan eine mögliche Feuerwehrzusammenarbeit respektive Fusion mit der Feuerwehr Turtmann oder der Feuerwehr Leuk ab.

12.03.2013
Zivilschutz-WK
Zurzeit befinden sich 64 Mann in der Region Leuk in einem Zivilschutz-WK. Das KP sowie die Küche und Verpflegungseinheit befinden sich in Agarn. Der ZS-Kdt Bernhard Zen-Ruffinen lädt den Gemeindepräsidenten sowie den Präsidenten der Kommission Sicherheit am Donnerstag, 14. März 2013 um 12 Uhr in die MZH Agarn zu einem gemeinsamen Mittagessen mit der Mannschaft ein. Im Anschluss folgt eine Info-Sitzung.

Schule

13.11.2012
Blockzeiten
Die Informationssitzung für die Eltern der Kinder vom 1. Kindergarten bis und mit 2.Klasse findet am 20. November 2012 im Gemeindezentrum statt. Die für das nächste Schuljahr betroffenen Eltern wurden alle mit einem Schreiben eingeladen.
Ferienplan
Der Ferienplan wird demnächst in der Schulkommission besprochen und behandelt.

26.02.2013
Ferienplan 2013/2014
Das OS-Zentrum Leuk erarbeitete einen für unsere Region angepassten und vom staatlichen Vorschlag abweichenden Ferienplan 2013/2014, unter anderem mit Schulbeginn am 19. August 2013 anstelle vom 12. August 2013.
Der Gemeinderat genehmigt den vom OS-Zentrum Leuk unterbreiteten Ferienplan 2013/2014.

26.03.2013
Vereinbarung Führung der Regionalen Schule Leuk OS/PS/Interkommunale Schulleitung
Anlässlich der Sitzung vom letzten 21.03.2013 mit der Schulkommission Leuk wurden der Kostenverteilschlüssel und die Organisationsstruktur diskutiert.
Es muss demnach mit folgenden jährlichen Kosten gerechnet werden:
Primarschule Agarn mit 57 Schüler 20000 Franken.
OS Anteil Agarn mit 22 Schülern 15000 Franken.
Der Gemeinderat beschliesst zum jetzigen Zeitpunkt auf einen Beitritt für das Schuljahr 2013/2014 zu verzichten. Die Gemeinde Agarn wurde zu wenig in den Entscheidungsprozess einbezogen. Es stehen noch zu viele Fragen im Raum. Der Vorschlag zur Einsetzung einer regionalen Arbeitsgruppe, welche die Bedürfnisse der einzelnen Gemeinden aufgezeigt hätte, wurde rigoros abgelehnt.
Es wird abgewartet was für Lösungen Turtmann oder/und die Dalakop-Gemeinden erarbeiten.

12.03.2013
Kündigung Carmen Schmid
Frau Carmen Schmid, die 5. & 6.-Klasslehrerin, hat am Wochenende telefonisch dem Schulpräsidenten Rinaldo Karlen ihre Kündigung mitgeteilt und hofft, dass sie in Brig demnächst zusagen kann, obwohl die Kündigungsfrist (01. März 2013) bereits abgelaufen ist.
Der Gemeinderat akzeptiert die Kündigung und schreibt die Stelle umgehend aus.

16.03.2013
Lager Montana
Familie Erwin Mathieu und Phlilipp Studer laden die Schule Agarn erneut nach Montana für eine Woche ein. Die Schulverlegung findet vom 13. bis 17. Mai 2013 statt.

16.03.2013
Stellenausschreibung Lehrer/in Primarschule Agarn
Aufgrund der Kündigung von Frau Carmen Schmid hat die Gemeinde Agarn die frei werdende Stelle im Walliser Boten ausgeschrieben. Es sind 11 Bewerbungen eingegangen.

23.04.2013
Primarschule Agarn – Anstellung
Auf Vorschlag der Schulkommission bestimmt der Gemeinderat Herrn Peter Steffen als neue Lehrperson für das Schuljahr 2013/2014.
Die Klassenaufteilung wird wie folgt vorgenommen:
  1. & 3. Klasse Nadja Lauscher
  2. & 4. Klasse Peter Steffen
5. & 6. Klasse Daniela Hildbrand

23.04.2013
OS Leuk
Die Vereinbarung Kostenbeteiligung der Gemeinden von 2006 wird zurzeit überarbeitet. Die ausgearbeiteten Anpassungen werden zusammen mit den Gemeindepräsidenten besprochen.
Lehrer- & Kommissionsausflug
Der Lehrer- & Kommissionsherbstausflug findet am 28. September 2013 statt. Dieses Jahr wird der Anlass von der Gemeinde Leuk organisiert. Es wurde folgender Turnus abgemacht: Leuk, Varen, Agarn, Albinen, Guttet-Feschel.
Heizung OS Schulhaus
Die Heizung im OS-Schulhaus muss saniert werden. Für die Budgetierung werden Offerten einverlangt.
Unterrichtslektionen
Der Staat Wallis hat vorgesehen, die Unterrichtslektionen 2014 von 32 Stunden auf 34 Stunden zu erhöhen. Die OS Leuk sowie weitere OS Zentren haben dagegen beim Staat interveniert.

Kultur

13.11.2012
Mariabrunnen
Auf Antrag der Kulturkommission beschliesst der Gemeinderat den Mariabrunnen mit Weihnachtsbeleuchtung zu schmücken.

20.12.2012
Jungbürgerfeier
Für den kommenden Neujahrsempfang/Jungbürgerfeier werden alle Kommissionsmitglieder eingeladen. Als Dankeschön erhalten alle anwesenden Kommissionsmitglieder einen Konsumgutschein. Das Rahmenprogramm steht.

05.02.2013
Ischi Agarnär Familienchronik
German Lötscher hat erneut einmalige Unterlagen zusammengetragen und daraus ein neues Buch entstehen lassen.
Die Stiftung Ischärs Agaru mit der Arbeitsgruppe German Lötscher, Leo Fussen, Marcel Kuonen und Herbert Dirren stellt das Gesuch an die Gemeinde Agarn zur Übernahme von 100 Exemplaren zum Preis von 100 Franken sowie die zur Verfügungstellung von Personal für die Administration und den Versand. Im Weiteren wird um die Übernahme der Apérokosten bei der Vernissage am 22. Juni 2013 ersucht.
Der Gemeinderat beschliesst dem Gesuch zu entsprechen.

05.02.2013
Glocken
Die Kulturkommission erarbeitet einen Vorschlag betreffend Standort der Glocken.

05.02.2013
Ungarn in Agarn 21.-24. April 2013 – Agarn in Ungarn 13.-17. Juni 2013
Im Rahmen des Kulturaustausches mit der Gemeinde Györujbarat aus Ungarn steht ein weiterer Besuch einer Ungarner Delegation vom 21.- 24.April 2013 bevor. Während diesen Tagen wird im unteren Zimmer des Kindergartens ein Ungarn-Zimmer eingerichtet.
Im Juni 2013 wird dann wiederum eine Delegation der Gemeinde Agarn mit 40 Teilnehmern für fünf Tage nach Ungarn fahren.

12.03.2013
Agarn – Ungarn Kulturaustausch 21.04.2013
Im Rahmen des Projektes besuchen uns die Ungarner im April ein weiteres Mal und richten ein Ungarn-Zimmer in Agarn ein.

23.04.2013
FC Agarn – Trainingsplatz
An dieser Sitzung ist der Ortsplaner Paul Metry zu Gast. Er zeigt dem Gemeinderat eine mögliche Situation auf betreffend Planungszone in den Kanderen zwecks Planung eines Fussball- und Trainingsplatzes.
Der Gemeinderat beschliesst eine Planungszone für die nächsten 2 Jahre im Bereich Pontet auszuscheiden. Diese wird im Rahmen des bestehenden Raumbedarfes von ca. 20000 m2 grosszügig ausgeschieden. Diese Planungszone kann von der Urversammlung um weitere 3 Jahre verlängert werden.

Soziales

13.11.2012
St. Annaheim
Der Vorstand des Alters- und Pflegeheims St. Anna, neu Haus der Generationen St. Anna, hat zur Einweihungsfeier vom 25. November 2012 sowie zu den Fachveranstaltungen Demenz und familienergänzende Tagesbetreuung eingeladen.
Sie wollen im Rahmen dieser Feierlichkeiten daran erinnern, dass sie seit 40 Jahren im Dienste der betagten Mitmenschen eine bemerkenswerte Arbeit geleistet haben.

05.02.2012
Schutzbehörde Region Leuk – Vereinbarung Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde
Mit der Vereinbarung zur Errichtung eines interkommunalen Vormundschaftsamtes vom 15. Oktober 2004 beschlossen die Gemeinden des Bezirkes Leuk bereits die Schaffung eines regionalen Vormundschaftsamtes (Vormundschaft Region Leuk). Nun wird diese in Anpassung an die geänderte Gesetzgebung in eine interkommunale Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde umfunktioniert.
Der Kostenbeitrag beläuft sich auf 4 Franken pro Einwohner für das Jahr 2013.
Anzumerken bleibt, dass in Brig/Visp/Nikolaital bereits heute Kosten von
10 Franken pro Einwohner anfallen.
Der Gemeinderat beschliesst die Vereinbarung zu genehmigen.

26.02.2013
IG Alt werden in Agarn – Besichtigung Grimisuat
In Grimisuat ist letztes Jahr ein Haus entstanden, welches den Visionen der «IG Alt werden in Agarn» entspricht. Das Gesamtprojekt, welches von der Gemeinde Grimisuat lanciert wurde, ist beeindruckend. Die «IG Alt werden in Agarn» sieht vor, diese Wohnungen in Grimisuat zu besichtigen und lädt den Gemeinderat ein, an dieser Besichtigung ebenfalls teilzunehmen.
Der Gemeinderat entsendet den Delegierten Rinaldo Karlen.

12.03.2013
JAST – Jugendarbeitsstelle Bezirk Leuk
Am kommenden Freitag findet die GV der Jugendarbeitsstelle (Jast) Leuk statt. Mit auf dem Traktandum steht die Anpassung der Rechnungstellung der Mitgliederbeiträge von heute Fr. 6.50 pro Einwohner für die Gemeinden plus Fr.1.50 pro Einwohner für die Pfarreien auf Fr. 8.00 pro Einwohner für die Gemeinden, da diese das Defizit der Pfarreien übernehmen.
Agarn bezahlt einen Beitrag von 6400 Franken an die Jugendarbeitsstelle.
Der Gemeinderat beschliesst der geänderten Rechnungsstellung zuzustimmen.

23.04.2013
Kita
Die Kita hat ein neues Betriebskonzept erarbeitet. Ebenso wurden die provisorischen Budgets bis 2014 vorgestellt. Die Gemeinde Agarn bezahlte im vergangenen Jahr einen Beitrag von 8075 Franken an die Kita.

Gemeindestrassen

20.12.2012
Gemeindestrassen Pontet, Giessen, Faleten
Für die Flurstrasse Faleten und Pontet erfolgte die Werkabnahme. Diese Strassen haben keine Mängel. Auf der Südseite im Pontet muss im Frühjahr die Wasserleitung nachgearbeitet werden.
Beim Giessen sind unwesentliche Mängel ersichtlich. Diese werden im Frühjahr behoben.

12.03.2013
Fussgängerstreifen Bushaltestelle
Der Kanton Wallis hat die bestehenden Fussgängerstreifen im Kanton analysiert und Anpassungslösungen erstellt. Da auch unser Fussgängerstreifen bei der Bushaltestelle noch verbesserungsfähig ist, findet am 22. April 2013 eine Sitzung auf der Gemeindekanzlei statt.

Wasser

30.10.2012
Videoaufnahmen Leitungsuntersuchung Asp
Wie im letzten Jahr bereits geplant, haben diesen Herbst die weiterführenden Kontrollen der Wasserleitungen im Asp wieder Verluste/Probleme aufgezeigt. Folgende Schäden wurden lokalisiert:
• Stein in der Leitung zwischen der Brunnenstube 1 und 2
• Anfassrohr re versetzt bei Brunnenstube 1 mit Seebildung
• Anfassrohr li versetzt bei Brunnenstube 2
• Evtl. Rohrquetschung zwischen Sammelstube und Hochverteiler
Es handelt sich um ca. 3 l/sec.

13.11.2012
Reservoirreinigung
Für die Reservoirreinigung hat die Firma Lienhard eine Pauschalofferte über 12000 Franken eingereicht zur Reinigung der beiden Reservoire. Es wird mit dem oberen kleinen Reservoir begonnen und im Anschluss das grosse in Angriff genommen. Die Arbeiten finden während der Winterzeit statt, da der Wasserbedarf in dieser Zeit kleiner ist.
Vorgängig wird noch eine Bypass-Schaltung im oberen Reservoir eingebaut. Kostenpunkt für diese einmalige Anpassung ist ca. 5000 Franken.

23.04.2013
Reservoirreinigung
Die Reservoirreinigungsarbeiten konnten letzte Woche abgeschlossen werden.
Dank dem Pumpbetrieb von 2.8 l/sec und dem Quelleinlauf von 6 l/sec funktionierte die Notversorgung via 1m3-Vorkammer problemlos. Beim Auffüllen des Reservoirs wurde noch zusätzlich auf die Verbundleitung mit der Gemeinde Leuk zurückgegriffen, so dass das Reservoir wieder innert nützlicher Frist voll war.
Die Ablagerungen in der Kammer sowie in den Leitungen waren sehr moderat. Dennoch wurde der gesamte nasse Teil, d.h. die Leitungen im Becken, nach 25 Jahre allesamt ersetzt.

05.02.2013
Analysenbericht Trinkwasser
Wie aus dem Analysenbericht des Kantonslabors vom 14. Januar 2013 ersichtlich ist, hat das Trinkwasser im Verteilernetz der Gemeinde Agarn mit einem Uran-Wert von lediglich 5.1 (Grenzwert 30) eine hervorragende Qualität.

26.02.2013
Trinkwasserverbundleitung Agarn-Leuk
Der Schacht ist momentan aufgrund des grossen Wassereinbruchs nicht begehbar. Der Schachtdeckel ist nicht dicht, weshalb sich am Boden ca. 20 cm Wasser aufgefüllt hat.
Mit den Verantwortlichen der Baufirma sowie dessen Lieferant haben wir schon wieder Kontakt gehabt.
Im Weiteren zeichnet sich gemäss Brunnenmeister Gaston Grand noch ein hydraulisches Problem ab. Die Druckverhältnisse der Gemeinde Leuk sinken bei starkem Wasserverbrauch unter unseren Leitungsdruck von 11-12 bar ab, was in einem Bedarfsfalle unsererseits mit der jetzigen Auslegung der Anlage dazu führen würde, dass noch zusätzliches Wasser abfliessen würde statt umgekehrt.
Die Angelegenheit wird mit dem Ingenieurbüro Bumann-Bonvin abgeklärt.

02.04.2013
Wasserverbund Agarn-Leuk
Der Wasserbund ist wohl baulich abgeschlossen, jedoch besteht in dem undichten Schachtdeckel noch ein grosser Mangel. Im Weiteren müssen in nächster Zeit noch die Parameter genau definiert werden. Zurzeit sollen maximal bloss 2 l/sec abgegeben bzw. zugeführt werden können.
Hierzu findet morgen Mittwoch auf der Gemeindekanzlei eine Sitzung mit dem Ingenieurbüro Bumann-Bonvin und Vertretern der Gemeinde Leuk statt.

16.03.2013
Wasserreglement
An der letzten Urversammlung wurde der Bevölkerung mitgeteilt, dass eine Revision des Wasserreglements und die damit verbundene Erhöhung der Wassergebühren unausweichlich sind. Der Gemeinderat setzte sich zum Ziel, der nächsten Urversammlung das revidierte Wasserreglement zur Abstimmung vorzulegen.
Hierzu wird dem Gemeinderat die Situation in den Bereichen der Spezialfinanzierungen von den letzten 15 Jahren präsentiert. Die Fehlbeträge setzen sich zusammen aus dem Unterhalt und den getätigten Investitionen von den Jahren 1997-2011. Für die verschiedenen Bereiche ergeben sich folgende Fehlbeträge:

Bereiche Fehlbetrag Total 1997-2011 Fehlbetrag pro Jahr
Trinkwasser Fr. 639‘966.55 Fr. 39‘997.91
Abwasser Fr. 552‘157.60 Fr. 34‘509.85
Kehricht Fr. 180‘109.00 11‘256.81

Wie ersichtlich ist, wurden die Investitionen sowie die Unterhaltskosten in den letzten 15 Jahren nur zu 50% gedeckt. Eine Verdoppelung der Gebühren ist daher unumgänglich.
Im Weiteren konnte dieser Fehlbetrag nicht nur rechnerisch aufgrund der letzten 15 Betriebsjahre festgestellt werden. Dieser Fehlbetrag zeigte ebenso eine Studie des Ingenieurbüros Bumann auf, welche unsere Wasserversorgung unter die Lupe nahm.
Bei einem geschätzten Anlagewert der Trinkwasserversorgung von 5 Mio. Franken und einem 2%-igen Erneuerungs- und Unterhaltsaufwand beträgt der jährliche finanzielle Aufwand 100000 Franken. Aktuell betragen die Gebühren für Trinkwasser ca. 50000 Franken und diejenigen für Abwasser 35000 Franken.

23.04.2013
Wasserreglement
Die Startsitzung zur Überarbeitung des Wasserreglementes sowie zur Erarbeitung eines Tarifmodells für die Wasserversorgung Agarn mit dem Ziel einer kostendeckenden Gebührenerhebung hat bereits stattgefunden. Die Kommission besteht neben Kommissionspräsident Guido Lötscher aus dem Ingenieurbüro Bumann-Bonvin und Alois Jenelten von der Firma Wisi Wasser + Wärme.

Umwelt

30.10.2012
Deponie Lehnen
Umweltinspektor Adolf Imesch hat auf der Kanzlei vorgesprochen. Er bemängelt, dass nun schon seit mehreren Jahren die Gemeinde nach einem Anschluss an eine regionale Deponie suche und bis dato nichts umgesetzt habe. Bei der bis heute betriebenen Deponie handelt es sich um eine illegale Deponie. Um das weitere Vorgehen besprechen zu können, wird in diesem Winter eine Sitzung mit der Dienststelle für Umweltschutz sowie dem Kantonalen Bausekretariat und der Gemeinde vor Ort abgehalten.

12.03.2013
Ökohof Turtmann
Herr Roger Schmid von der Firma Schriber-Schmid stellt dem Gemeinderat das Konzept Ökohof Turtmann vor.

12.03.2013
Abfallkalender – Deponie Lehnen
Der Abfallkalender der Gemeinde Agarn wird demnächst den Haushaltungen zugestellt. Die Deponie Lehnen öffnet am 06. April 2013 ihre Tore. Alteisensammlungen sind auf der Deponie Lehnen drei geplant: 06. April, 22. Juni und 26. Oktober.

Wildbäche

30.10.2012
Hochwasserschutz Emsbach
Metallbau-, Säge- und Begrünungsarbeiten
Die Dienststelle für Strassen- und Flussbau hat die Offerte der Unternehmungen für Metallbau-, Säge- und Begrünungsarbeiten für das HWS Projekt geprüft.
Zanella, Turtmann Bauholz Lärche Fr. 1‘350.—
Wilo Schmid AG, Raron, Leitplanken/Geländer Brücke Fr. 10‘432.80
Hydrosaat, Ansaat Dämme Fr. 15‘020.15
Aluferro, Turtmann, Schleusenwinden Emsbach Fr. 6'220.80
Der Gemeinderat beschliesst, die oben erwähnten Arbeiten den entsprechenden Firmen zum jeweils offerierten Preis zu vergeben.
Dammschüttung oberhalb Stallung Remo Tscherry
Die Dienststelle für Strassen- und Flussbau hat die Offerte der Firma Tscherry Remo Landtechnik für das HWS Projekt geprüft.
Tscherry Remo Landtechnik, Dammschüttung Fr. 9‘256.40
Der Gemeinderat beschliesst, die oben erwähnten Arbeiten der entsprechenden Firma zum offerierten Preis zu vergeben.
HWS Emsbach – Kompensationsmassnahmen – Treffen mit Bauern
Am Donnerstag, 25. Oktober 2012 wurden die angrenzenden und betroffenen Bauern bei der Emsbachbrücke für eine Aussprache vor Ort eingeladen.
Dabei sind neben den bekannten und grundsätzlichen Problemen auch die durch das Informationsmanko entstandenen besprochen worden. Der Bauleiter des Staates und die Gemeinde haben sich bei den Bauern für die ausgebliebene Information bezüglich Baubeginn der Ausweitungsarbeiten am Giessen in den Faleten entschuldigt.
Der Gemeinderat beschliesst an der bestehenden Strassenführung festzuhalten sowie die Parzelle 1327/1328 für 15000 Franken durch die Firma Implenia ausnivellieren zu lassen und eine Mergelschicht einzuarbeiten.

20.12.2012
Hochwasserschutz Emsbach
Die Arbeiten der Verbauung Emsbach wurden abgenommen. Die Arbeiten wurden fach- und termingerecht ausgeführt. Die Endabrechnung kann nach Vorliegen einer Bank oder Versicherungsgarantie ausbezahlt werden. Der Unternehmung und allen Beteiligten wird für die Arbeitsausführung und die angenehme Zusammenarbeit gedankt.

16.03.2013
Hochwasserschutzkonzept Emsbach
Für die in Zusammenarbeit mit dem Flussbauamt geplante Erhöhung des obersten Dammes ist eine Offerte der Firma Interalp Bau AG eingegangen.
Die Gemeinde Agarn vergibt diese Arbeiten aufgrund der durch das Flussbauamt kontrollierten und uns zugestellten Offerte zum Preis von 16565.80 Franken der Interalp Bau AG.

23.04.2013
Hochwasserschutzkonzept Emsbach
Für die vom Umweltbüro Pronat vorgeschriebenen Bepflanzungen der Böschungen im Bereich Emsbach ist vom Forstrevier Leuk & Umgebung eine Offerte über
19528 Franken eingegangen.
Die Gemeinde Agarn vergibt diese Arbeiten zum offerierten Preis von 19'528 Franken dem Forstrevier Leuk & Umgebung.

Hochwasserschutz Meretschibach
30.10.2012
Hochwasserschutz Meretschibach – Abrechnung
Die Gemeinde Leuk hat nach langem die von den beiden Gemeindebüros ausgearbeitete und von der Dienststelle für Flussbau kontrollierte Abrechnung für die Jahre 1992-2004 (Etappe 1) anerkannt und überweist per Saldo den Betrag von 80000 Franken.

16.03.2013
Hochwasserschutzkonzept Meretschibach
Im Rahmen einer Diplomarbeit an der ETHZ überprüfte Frau Nicole Oggier das Hochwasserschutzkonzept Meretschibach und kam dabei zum gleichen Schluss wie Herr Jules Seiler, welcher die Gefahren-Grundlagen des Krisenstabes erarbeitete, dass dieses nämlich noch Lücken aufweise und verbesserungsfähig sei.
Charly Wuilloud, Ex-Chef Naturgefahren beim Kanton Wallis, hat die ETH auf diese Problematik hingewiesen und die weitere Bearbeitung des Hochwasserschutzkonzeptes Meretschibach angeregt.
Im Rahmen der Erforschung der Einflüsse des Klimawandels gäbe es ein Projekt, welches Frau Oggier für ihre Doktorarbeit nutzen möchte, um den Meretschibach sowie das Anrissgebiet Bochtür näher unter die Lupe zu nehmen. Im gleichen Zuge würde evtl. eine Messstation im Meretschi erstellt werden können.
Die Gemeinde müsste einzig das Gesuch um Behandlung des Themas bitten. Sämtliche Arbeiten würden für die Gemeinde kostenneutral verlaufen.
Der Gemeinderat unterstützt das Projekt.

12.03.2013
Hochwasserschutzmandat Giessen/Gampinenkanal
Die von Thomas Schneider, Dienststelle für Strassen und Flussbau, einverlangte Offerte des Ingenieurbüros „geau environnements“ zur Erstellung oder Datenzusammentragung der Hochwassergefahrensituation Emsbach, Meretschibach, Giessen/Gampinenkanal ist eingegangen und beläuft sich auf 28647Franken. Diese Arbeiten werden zu 95% subventioniert. Die Restkosten von 5% werden unter den Gemeinden Leuk und Agarn aufgeteilt.
Der Gemeinderat beschliesst, die ausgeschriebenen Arbeiten im freihändigen Verfahren dem Ingenieurbüro „geau environnements“ zum offertierten Preis von 28647 Franken zu vergeben.

16.03.2013
Landwirtschaft – Raumplanung – Vermessung LWN
Im Rahmen der LWN-Auflage wurden die aufgelegten Dossiers rege konsultiert und die Dienste des Spezialisten an den 3 vergangenen Donnerstagen jeweils von 16 bis 19 Uhr stark in Anspruch genommen. Es sind diverse Einsprachen eingegangen.
Die Einsprachen werden dem Ingenieurbüro Rudaz zur Vorbehandlung zugestellt. Alsdann hält die Vermessungskommission mit den Einsprechern eine Ortsschau ab und entscheidet im Anschluss.

Kirche

30.10.2012
Seelsorgeteam
Bezüglich Seelsorgeteam kann festgehalten werden, dass die Löhne nachbezahlt wurden aufgrund des Verteilschlüssels des Bistums, welcher auf die Einwohnerzahl basiert.
Es wird ein Pflichtenheft für das Team einverlangt.

13.11.2012
Seelsorgeteam
Es findet eine Informationssitzung mit den Gemeindepräsidenten und den Pfarreiräten der Gemeinde Ober- und Unterems, Ergisch,Turtmann und Agarn statt. Es ist geplant, den Einsatzplan des Seelsorgeteams im Internet zu veröffentlichen.

05.02.2013
Seelsorgeteam
Es ist aufgefallen, dass sich unser Pfarrer Miron Hanus hier praktisch nie blicken lässt. Der Kirchenrat wird der Sache nachgehen.

05.02.2013
Anstellung Organist
Da Frau Christine Schmidt nach langjähriger Tätigkeit ihre Anstellung als Organistin in der Pfarrei Agarn per 31.12.2012 gekündigt hat, hat man inzwischen in der Person von Noah Erceg einen Nachfolger gefunden.

23.04.2013
Budget Pfarreirat
Der Pfarreirat stellt das Gesuch für die Sprechung oder Schaffung eines Jahresbudgets.
Bis anhin hat der Pfarreirat nie über ein Budget seitens Gemeinde/Kirche verfügt.
Die wenigen Auslagen für die Kirchenfeste (Schmuck 1. Hl. Kommunion, Firmung, Weihnacht, etc.) wurden jeweils von der Gemeinde/Kirche übernommen.
Im Weiteren wurde alle 4-5 Jahre das Konto Pfarreirat um 1000 Franken aufgestockt.
Der Gemeinderat beschliesst, im Rahmen der Gleichbehandlung aller Kommissionen auf ein Global-/Pauschalbudgetgesuch nicht einzutreten.

Allgemeine Arbeiten

30.10.2012
Budget 2013/Finanzplanung 2013-2017
Der Gemeinderat behandelt und genehmigt den Voranschlag 2013 sowie den Finanzplan der Gemeinde und der Pfarrei mit folgenden Zahlen:
Gemeinde
• Aufwand lfd Rechnung Fr. 2'547'792.—
• Ertrag lfd Rechnung Fr. 2'549'000.—
• Ertragsüberschuss Fr. 1'208.—
• Netto-Investitionen Fr. 455'000.—
Pfarrei
• Mehraufwand zu Lasten Gemeinde Fr. 149'000.—
Ansätze 2013
Kopfsteuer 15 Fr.
Hundetaxe 105 Fr.
Koeffizient 1.3
Indexierung 150.00 %
Vergütungszins 3.50 %
Verzugszins 3.50 %
Zins auf Vorauszahlungen 0.50 %
Negativer Ausgleichszins 3.50 %
Finanzplan 2013-2017 Gemeinde Agarn
Der Finanzplan 2013-2017 der Gemeinde Agarn weist eine positive Entwicklung auf, basierend auf den zu erwartenden Zahlen gemäss Angaben des Kantons Wallis.
Für 2013 wird ein Cashflow von 436‘997.50 Fr., für 2014 441‘697.50 Fr., für 2015 434‘092.50 Fr., für 2016 431‘592.50 Fr. und für 2017 430‘092.50 Fr. erwartet.
In den nächsten Jahren führen die Mehrinvestitionen nicht zu einer übermässigen Verschuldung. Die Schulden bleiben konstant bei ca. 4.8 Mio. Franken.
Der Gemeinderat genehmigt den Voranschlag und den Finanzplan. Diese werden der Urversammlung an der Urversammlung vom 05. Dezember 2012 zur Genehmigung unterbreitet.

13.11.2012
Stellenbewerbung Janina Ziegler – Kauffrau
Frau Ziegler hat sich für die auf Mitte 2013 freiwerdende Lehrstelle als Kaufmann/Kauffrau auf der Gemeindekanzlei beworben. Beim Bewerbungsgespräch hinterliess sie einen guten Eindruck. Sie hat auch schon zwei Schnupperwochen auf der Kanzlei verbracht.
Der Gemeinderat beschliesst die Anstellung.

30.10.2012
Geoinformationssystem GIS
Die Firma Rudaz hat ihr GIS-System aktualisiert und die Software modernisiert. Die Aufschaltung findet im Rahmen der jährlichen Nachführung statt. Kostenpunkt 1750 Franken.

30.11.2012
OCOM – Gemeindesoftware
Die WWSoft Version 4 ist veraltet und wird in naher Zukunft nicht mehr gewartet. Deshalb ist ein Umstieg auf die neue Version 5 praktisch gegeben. Einführungspreis Fr. 3‘129.75.

30.11.2012
Archivage
Die Offerte für die Archivgestelle und Büromöbel von der Firma Felix mit 12‘500 Franken ist bereits seit geraumer Zeit eingetroffen. Dabei handelt es sich um ein Schweizerprodukt «Lista», welches qualitativ hochstehend, modular jederzeit erweiterbar und dennoch kostengünstig ist.
Als Archiv wird das eigentlich schon zur Bauzeit als Reservezimmer der Verwaltung geplante Zimmer Asp im Winter umfunktioniert, da diese Erweiterung dringend notwendig ist, um den heutigen Anforderungen zu entsprechen. (Ablage und Bearbeitung)

05.02.2013
Archiv
Um die Erstellung des Archivs voranzutreiben, wurde durch den Schulhausabwart bereits das untere Kindergartenzimmer geräumt bzw. freigemacht. Sobald das Kindergartenzimmer bereit ist, wird der Trachtenverein informiert und das neue Archiv oben im Zimmer Asp kann erstellt werden. Die Präsidentin des Trachtenvereins wird bereits vorinformiert.
Foto
a) Das neu eingerichtete Gemeindearchiv
Archivierung Alois Grichting
Wie aus dem Bericht des WBs vom 16. Januar 2013 ersichtlich ist, geht Alois Grichtings Werk aus den letzten 40 Jahren in den Besitz der Mediathek Wallis über. Alois Grichting wird daher angeschrieben, um die damals abgeholten Dokumente über die Gemeinde Agarn wieder zurückzugeben.
Der Gemeinderat beschliesst, Herrn Alois Grichting betreffend der Rückforderung des Archiv-Materials der Gemeinde, Vereine und Privatpersonen schriftlich anzugehen.

03.01.2013
Ämter, Kommissionen & Ressorts 2009 - 2013
Die bisherigen Gemeinderäte Bernhard Mathieu, Guido Lötscher & Christine Mathieu behalten ihre Ressorts auch für die nächste Legislaturperiode.
Thomas Matter als Nachfolger von Philipp Locher übernimmt auch gleich dessen Ressort. Rinaldo Karlen als Nachfolger von Michel Schwery übernimmt.dessen Ressort.
Die genaue Kommissionsbildung wird erst an der Gemeinderatssitzung vom 05. Februar 2013 vorgenommen.

05.02.2013
Ämter, Kommissionen & Ressorts 2009 - 2013
Im Zusammenhang mit der Ämterverteilung und der Kommissionenbildung werden auch die Sitzungsentschädigungen bei Kommissionsarbeiten und Stundenansätze festgelegt sowie die Gemeinderatsentschädigung.
Der Gemeinderat genehmigt den Sitzungskalender 2013. Die Sitzungen des Gemeinderates werden am Dienstag um 18 Uhr im Sitzungssaal der Kanzlei abgehalten.

05.02.2013
Debitoren Steuern und Diverse
Dem Gemeinderat wird detailliert die Ausstandsliste zur Kenntnis gebracht.
Der Gemeinderat beschliesst, die bisherige Praxis, sämtliche Forderungen ohne Abzahlungsvereinbarung auf dem Rechtsweg umgehend einzufordern, weiterzuführen.

05.02.2013
Zinssatzofferten – Festgeldanlage
Zurzeit klärt die Gemeinde die Zinskonditionen für die Festgeldanlage.
Der Gemeinderat beschliesst, das bestehende Darlehen bei der Raiffeisenbank weiterzuführen.
Der Gemeinderat beschliesst, die 1.5 Mio. Franken Darlehen der Raiffeisen zu vergeben. 500'000 Franken zu 1.09% für 5 Jahre und 1'000'000 Franken zu 1.79% für 10 Jahre.

05.02.2013
Wahlen & Abstimmungen vom 03. März 2013
Am 03. März 2013 finden die Wahlen des Grossrats, der Grossratssuppleanten sowie des Staatsrates statt. Zusätzlich zu diesen Wahlen wird noch über folgende Vorlagen abgestimmt: Bundesbeschluss über die Familienpolitik, Abzocker-Initiative, Änderung des Bundesgesetzes über die Raumplanung.

05.02.2013
Anschaffung von iPads
Auf Wunsch des Gemeinderates, inskünftig auf das Ausdrucken von Dokumenten zu verzichten und stattdessen jedem Gemeinderatsmitglied ein iPad zur Verfügung zu stellen, hat man eine Offerte bei der Firma Ocom einverlangt. Der Preis pro iPad inkl. Schutzhülle & Tastatur beläuft sich auf ca. Fr. 725.—. Der Gemeinderat beschliesst die Anschaffung.

16.03.2013
Weisungen Gemeinderatstätigkeit – Charta
Zu Beginn der Klausurtagung werden dem Gemeinderat nochmals die offiziellen Weisungen zur Gemeinderatstätigkeit erläutert und anschliessend genehmigt.
Die Charta umfasst folgende Punkte:
 Allgemeine Prinzipien
 Kollegialitätsprinzip und Sitzungsgeheimnis
 Ausschluss der Öffentlichkeit bei Sitzungen
 Amtsgeheimnis
 Ausstandspflicht
 Verantwortlichkeitsbereiche

16.03.2013
Investitionen 2010 - 2012
Wie aus der Zusammenstellung der getätigten Investitionen ersichtlich ist, investierte die Gemeinde Agarn in den letzten drei Jahren vornehmend in den Bereichen Verkehr und Wasserversorgung. Die grössten Kosten im Bereich Verkehr stammen aus der Erstellung der Gemeindemattenstrasse, der Erweiterung der Emsbachstrasse bzw. der Nellenleise, der Kreiselgestaltung, der Sanierung der Flurstrassen (Pontet, Giessen, Faleten) sowie der Übernahme der Dr.-Gut-Strasse (Grundgüter, Infrastruktur, Strasse).
Im Bereich Wasserversorgung entstanden Kosten durch die Einspeisung und Sanierung der Wasserversorgung sowie durch den Netzzusammenschluss zwischen den Gemeinde Agarn und Leuk.
Nach den investitionsreichen Jahren 2010 und 2012, in denen weit über 2 Mio. Franken investiert wurden, drängt sich nun eine «finanzielle Verschnaufpause» auf.

16.03.2013
Anstehende Arbeiten 2013
Die anstehenden Arbeiten fallen in folgende Zuständigkeitsbereiche:
Bernhard Mathieu:  KWKW Blattbach
 KWKW Oberasp
 Glasfaser
Guido Lötscher:  Wasserreglement
 FW-Fusion
 Kehricht/Deponie (Ökohof Turtmann)
Rinaldo Karlen:  Regionale Schuldirektion
 Anstellung Primarlehrperson
 Geräteraum
Christine Mathieu:  Parking
 Tempo 30
 Industriestrasse
 Strasse Bronja/Bregy
 Strassenlampen
Thomas Matter:  Kehrplatz
 Glocken
 Raumplanung

16.03.2013
Deponiekosten 2012
Da eine Schliessung der Deponie Lehnen vom Staat Wallis schon lange angestrebt wird und mit dem Entstehen eines Ökohofes in Turtmann eine ansprechende Alternative besteht, muss sich der Gemeinderat mit einer Schliessung und einem Rückbau (Platzgestaltung) der bestehenden Deponie befassen.

16.03.2013
Pro-Kopf-Beiträge 2012
Wie aus der Zusammenstellung aus dem Jahre 2012 ersichtlich ist, leistete die Gemeinde im vergangenen Jahr Pro-Kopf-Beiträge in Höhe von ungefähr 100'000 Franken.
Andere Beiträge 2012
Die Gemeinde leistet weiterhin Beiträge an verschiedene Institutionen, Firmen und Vereine. Im Jahr 2012 total ca. 85‘000 Franken.
Periodische Rechnungen Staat Wallis
Die Gemeinde hat auch ihren Beitrag an Dienstleistungen des Staates zu leisten. So fallen jährlich Rechnungen in Höhe von ca. 600‘000 Franken an. Die Hälfte dieses Betrags macht der Gemeindeanteil an den Gehältern des Lehrpersonals aus. Weiter hat die Gemeinde jedoch auch noch Beiträge für die Schulkostenabrechnung der Regionalschule Leuk (65‘000 Franken), für die Finanzierung der Sozialsysteme
(100‘000 Franken) und für die Unterhaltskosten des kantonalen Strassennetzes (ca. 45‘000 Franken) zu leisten.
Winterdienst
Der Winterdienst in unserer Gemeinde kostete im Jahre 2012 rund 25‘000 Franken. Gemäss den Rechnungen der Gemeinde Leuk in Höhe von ca. 18‘000 Franken bezog die Gemeinde im letzten Jahr 55t Salz sowie 4t Splitt. Andere Aufwendungen im Winterdienst wurden durch die Firma Wyssen Strassenunterhalt AG sowie durch die Firma Tscherry Remo Landtechnik für die Schneeräumung geleistet.

Verschiedenes

30.10.2012
Militärschiessverein – Anlage Scheibenstand
Die periodische Sicherheitskontrolle der 300m-Schiessanlage von Agarn ist am 13. September 2012 erfolgt. Dabei hielt der Inspektor, Oberstlt Egon Bayard, fest, dass die Schiessanlage in vorbildlichem Zustand ist. Er regt an, die Fusion mit dem MSV Varen voranzutreiben. Negativ aufgefallen ist das verlotterte, einsturzgefährdete Dach des alten Scheibenstandes. Diese Gefahrenquelle muss dringend eliminiert werden.
Es wird mit Ewald Amacker diesbezüglich Kontakt aufgenommen.

30.10.2012
Gemeindebeitrag Projekt «Grünes Zimmer»
Der Gemeinderat beschliesst, das Projekt «Grünes Zimmer» gemäss Artikel 83 des Gesetzes über die Landwirtschaft und die Entwicklung des ländlichen Raumes an Strukturverbesserungen mit einem Gemeindebeitrag von 25% des kantonalen Beitrages, sprich 48‘200 Franken, zu unterstützen.

13.11.2012
Kreiselbeleuchtung
Im Hinblick auf Weihnachten wird wieder die mehrfarbige Beleuchtung eingesetzt.

30.11.2012
Kaufangebot Geissstall
Der Gemeinderat beschliesst, den Geissstall der Familie Walter und Martha Anthamatten zurück zu verkaufen. Dies infolge Nichtgebrauchs und als Entgegenkommen für die vielen wertvollen und unentgeltlich geleisteten Dienste der Familie Anthamatten zum Allgemeinwohl der Gemeinde und Pfarrei Agarn.

20.12.2012
Kostenbeitrag EHC Leukergrund
Der EHC Leukergrund stellt ein Gesuch um Kostenbeitrag für «gratis Schlittschuhlaufen» für die ganze Bevölkerung. Sie stellen sich vor, dass durch das Angebot sehr viel mehr Leute davon profitieren würden und damit viel Positives für die Volksgesundheit erreicht würde. Die Gemeinde würde mit der Idee gratis Schlittschuhlaufen viel GUTWILL bei der Bevölkerung erhalten. Der EHC wäre auf einen Mindestbeitrag von 500 Franken (nach oben unbegrenzt) angewiesen.

05.02.2013
Miete/Kauf altes Postlokal
Aufgrund des Wegzugs der Post in den Konsum steht das alte Postlokal von Klemenz Wyssen frei zur Miete oder zum Kauf.
Der Gemeinderat beschliesst aufgrund des fehlenden Verwendungszweckes auf eine Miete oder einen Kauf zurzeit zu verzichten.

26.02.2013
Dorffest 2014/50 Jahre und Neuuniformierung MG Rhodania
Bezüglich des Dorffestes im nächsten Jahre sowie des 50-Jahr-Jubiläums der Musikgesellschaft Rhodania fand eine gemeinsame Sitzung statt.
Es wurde beschlossen, das Dorffest/die Heimattagung auf 2015 zu verschieben.
Im September 2014 findet die 50-Jahre-Feier und die Neuuniformierung der MG Rhodania statt.

12.03.2013
Projekt Rell
Die ReLL stellt den Gemeinden vorab ihr Bauprojekt kurz vor. Dabei können interessierte Gemeinden z.B. auch Abstell- und Einstellplätze kaufen oder mieten.

Datum der Neuigkeit 1. Juni 2013
  zur Übersicht