Willkommen auf der Website der Gemeinde Agarn



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Gemeindeverwaltung Agarn

  • Alte Kantonsstrasse 14
    Postfach 17
    3951 Agarn
    Tel: 027 474 96 30
    Fax: 027 474 96 39
    gemeinde@agarn.ch

Aus der Amtsstube Dezember 2017 - April 2018 Teil 1

Rubrik: Aus der Amtsstube Teil 1

Auszüge aus den Protokollen der Gemeinderats-Sitzungen

Die untenstehende Auflistung der im Prinzip unverändert übernommenen Auszüge aus den Protokollen der Sitzungen des Gemeinderates umfasst die Zeit zwischen dem Redaktionsschluss des letzten Agarnärs und dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe. Um die Übersicht bei der Lektüre zu erleichtern, werden sie in thematische Gruppen mit entsprechenden Untertiteln zusammengefasst. Die Datumsangaben über den jeweiligen Texten entsprechenden den Daten der Gemeinderatssitzungen.

Aus der Amtsstube

Agarnär Ausgabe Nr. 34 vom Juni 2018

Allgemeinde Verwaltung

Budget 2018

16.05.2018

Jahresrechnung  2017
Gemeinde

Aufwand lfd Rechnung                     CHF 2‘532‘754.00

Ertrag lfd Rechnung                         CHF 2‘577‘500.00

Ertragsüberschuss                           CHF 14‘746.00

Netto-Investitionen                           CHF 575‘000.00

Pfarrei

Mehraufwand zu Lasten Gemeinde CHF 141‘000.00

Ansätze 2018

Kopfsteuer             CHF 15.00

Hundetaxe            CHF 105.00

Koeffizient            1.3

Indexierung         150.00 %

Vergütungszins    3.50 %

Verzugszins        3.50 %

Zins auf Vorauszahlungen 0.50 %

Negativer Ausgleichszins 3.50 %

Finanzplan 2018-2022 Gemeinde Agarn

Der Finanzplan 2018-2022 der Gemeinde Agarn weist eine positive Entwicklung auf, basierend auf den zu erwartenden Zahlen gemäss Angaben des Kantons Wallis. In den nächsten Jahren führen die Mehrinvestitionen nicht zu einer übermässigen Verschuldung. Die Schulden bleiben konstant um die 4 Mio. Franken.

Cashflow: 2018=398'183Fr, 2019=389'325Fr.,2020=411'449 Fr.,2021=397'055Fr.,2022=386'605Fr.

Netto-Investitionen:2018=575'00Fr, 2019=430'000Fr, 2020=245'000Fr, 2021=180'000Fr, 2022=350'000Fr.

Neuverschuldung: 2018=166'816Fr, 2019=22'674Fr, 2020=-168'497Fr, 2021=-227'055Fr, 2022=-61'605Fr.

Schudl am 31.12.: 2018=4'099'901Fr, 2019=4'120'545Fr, 2020=3'952'077Fr, 2021=3'725'021Fr, 2022=3'663'415Fr.

Der Gemeinderat genehmigt den Voranschlag und den Finanzplan. Diese werden der Urversammlung an der Urversammlung vom 29. November 2017 zur Genehmigung unterbreitet.

Die geplante Kirchenreinigung durch den Fachmann, Stuckaturen Antonini, über 75‘000 Franken wird ebenfalls der Urversammlung zur Genehmigung unterbreitet.

Legislative

07.11.2017
Urversammlung – Budgetversammlung vom 29. November 2017

Das Protokoll der letzten Urversammlung vom 07. Juni 2017 liegt vor und wird vom Gemeinderat genehmigt.

Die Urversammlung wird mit folgenden Traktanden eingeladen:

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der letzten Urversammlung
  4. Budget/Voranschlag + Ansätze 2018 Finanzplanung 2018-2022 Gemeinde + Pfarrei
  5. Diverses

Die weiteren Informationen zu den einzelnen Ressorts werden, wie bis anhin, vorgängig auf der Kanzlei eingereicht und abgestimmt.

20.02.2018
eidgenössische und kantonale Abstimmungen vom 04. März 2018

Am Sonntag, 04. März 2018 finden die eidgenössische und die kantonale Volksabstimmung über folgende Vorlagen statt:

  • Budesbeschluss vom 16. Juni 2017 über die «neue Finanzordnung 2021»
  • Volksinitiative «Ja zur Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren
    (Abschaffung der Billag-Gebühren)»
  • Volksinitiative «Für eine Totalrevision der Verfassung des Kantons Wallis vom
    08. März 1907»

Die Abstimmungsorganisation ist vorbereitet.

Kommissionen

20.02.2018

Baukommission

Die Baukommission überarbeitet zurzeit die Formulare und Checklisten für das Bauwesen. So kommen neue Baugesuchsformulare zur Anwendung, verschiedene Meldungen seitens Bauherrn sowie interne und externe Checklisten und Formulare.

  • Baugesuchsformular
  • Checkliste für Bauherren
  • Meldungen des Bauherrn
    • Arbeitsbeginn
    • Beendigung der Arbeiten
    • Beendigung der Arbeiten + Antrag auf Wohn- und Betriebsbewilligung
  • Pflichten des Bauherrn

Grundsatzentscheid Gemeinderat zum neuen Baugesetz

Der Gemeinderat beschliesst, dass für die Berechnung der Geschosszahl ausschliesslich das neue Gesetz zur Anwendung kommt.

13.03.2018

Gebäudeabnahmen

In nächster Zeit werden diverse Einfamilienhäuser und Umbauten und Garagen abgenommen.

Formularwesen

Die Baukommission konsultierte die neuen Formulare in Sachen Bauwesen.
Der Gemeinderat hat über die Gebühren und Bussen zu befinden (z.B.in Rechnungstellung der Nachführungsarbeiten direkt beim Baugesuch).

Allgemeine Verwaltung

24.10.2017

Agro Espace

Nach nochmaliger Rücksprache mit dem Altpräsidenten und Stelleninhaber Bernhard Mathieu braucht Agarn keinen Vertreter im Vorstand. Dies wird dem Vorstand so mitgeteilt.

24.10.2017

Strategisches Management

Steve Seewer und Patric Berclaz (ehemaliger Lehrling Gde Agarn) erarbeiten im Rahmen ihres Ökonomie-Studiums ein strategisches Management-Tool (Visionen, Ziele, Projekte).

Der Gemeinderat müsste hierfür im November und im Dezember jeweils einen halben Tag zur Verfügung stellen. Der Gemeinderat erklärt sich bereit, mitzuarbeiten.

07.11.2017

Personal – Dienstjubiläum

Am 01. Oktober 2017 konnte Gemeindeschreiber Reto Grand sein 20-jähriges Dienstjubiläum feiern.

12.12.2017
Personal
Herr Michel Furrer muss sich am 04. Januar 2018 einer Operation unterziehen. Aufgrund dessen wird er voraussichtlich für längere Zeit abwesend sein.

30.01.2018

Nach einer Erholungsphase zu Hause muss er sich einer weiteren Operation unterziehen. Eliane Fux hat sich bereit erklärt, die Zeit bis zur Rückkehr von Michel Furrer zu überbrücken.

07.11.2017

AHV-Arbeitgeberkontrolle

Am Freitag, 27. Oktober 2017 fand auf der Kanzlei die Arbeitgeberkontrolle der AHV statt. Dabei wurden sämtliche Löhne und Beiträge der vergangenen vier Jahre kontrolliert. Das Ergebnis der Kontrolle fiel sehr positiv aus.

12.12.2017

Betriebsbewilligung Creativ Kuchi

Herr Mario Grichting stellt das Gesuch um Erteilung einer Betriebsbewilligung im Sinne des Gesetzes vom 08. April 2004 über die Beherbergung und die Bewirtung.

Das Gesuch wurde im kantonalen Amtsblatt Nr. 43 am 27. Oktober 2017 öffentlich ausgeschrieben.

Schild des Betriebes: Creativ Kuchi

Dienstleistungen: Cateringservice, Zubereitung von Speisen

Beginn der Tätigkeit: 01. Januar 2018

Der Gemeinderat bewilligt das Gesuch.

30.01.2018
Stiftung «Ischärs Agaru» / Grünes Zimmer

Die Stiftung «Ischärs Agaru» bittet die Gemeinde Agarn um einen Termin zwecks Planung der zukünftigen Zusammenarbeit.

09.01.2018

Herbert Dirren als Stiftungsratspräsident erläutert dem Gemeinderat einen Vorschlag für die künftige Zusammenarbeit sowie für die Abgeltung der Heimfallentschädigung.

Der Gemeinderat nimmt die Ausführungen zur Kenntnis.
 

12.12.2017
Offerten Darlehen Post Finance und Raiffeisenbank Region Leuk

Am 22. Januar 2018 verfällt ein Festdarlehen über Fr. 500‘000.00. Aufgrund dessen ist am 06. Dezember 2017 die Offerte der Firma Post Finance bei der Gemeinde Agarn eingegangen und am 29. November 2017 die Offerte von der Raiffeisenbank Region Leuk.

Der Gemeinderat beschliesst an der bestehenden Bankenstruktur festzuhalten und den Zinssatz mit der Raiffeisen nachzuverhandeln. Es werden Offerten von UBS und WKB nachverlangt.

30.01.2018

Am 22. Januar 2018 verfiel ein Festdarlehen über Fr. 500‘000.00. bei der Raiffeisenbank.

Der Gemeinderat beschliesst den Kredit mit der Raiffeisenbank für 9 Jahre zu einem Zinssatz von 0.99 % zu verlängern.

5 Jahre: PostFinance 0.25% / Raiffeisenbank Region Leuk 0.63%

8 Jahre: PostFinance 0.55% / Raiffeisenbank Region Leuk 0.91%

9 Jahre: PostFinance 0.64% / Raiffeisenbank Region Leuk 0.99%

10 Jahre: PostFinance 0.72% / Raiffeisenbank Region Leuk 1.07%

12.12.2017
Offerte Heizung Gemeindebüro und Schulhaus

Am 12. Dezember 2017 ist die Offerte von der Firma Kippel Leo & Söhne bezüglich der Heizung eingegangen. Die Offerte beinhaltet die Lieferung und Montage von Funkthermostaten für die Bodenheizung. Die Kosten belaufen sich netto auf Fr. 4‘314.85.

Der Gemeinderat beschliesst die Arbeiten auf 2018 zu vergeben.

30.01.2018
Das neue Bürgerrecht

Am 23. November 2017 organisierte der Kanton Wallis eine Präsentation für die Gemeinden bezüglich des neuen Bürgerrechtes, welches am 01. Januar 2018 in Kraft tritt.

Bedingungen für eine Einbürgerung sind:

  • Niederlassungsbewilligung (neu)
  • 10 Jahre Aufenthalt in der Schweiz, davon 5 Jahre im Wallis (neu)
  • Sich mit der Schweiz vertraut machen
  • Innere und Äussere Sicherheit nicht gefährden
  • Erfolgreiche Integration (neu)

Der Gemeinderat nimmt die Ausführungen zum neuen Walliser Bürgerrecht zur Kenntnis.

30.01.2018
Interferenz Lichtsysteme - Ballonprojekt

Dr. Ralf Kohl von der Firma Interferenz aus Tönisvorst (D) wird nach einigen Vorgesprächen und Emails sein Ballonprojekt dem Gemeinderat vorstellen.

20.02.2018
Polizeiwesen
Am Donnerstag, 01. März 2018 stellt der Staat Wallis das Gesetz über die Kantonspolizei und dessen Ausführungsverordnungen und die Zusammenarbeit mit den Gemeindepolizeien vor.
Teilnehmer sind für die Sicherheit verantwortliche Gemeinderäte sowie Chefs der Gemeindepolizeien.

13.03.2018
KBM Praktikum Janic Schwery

Mit dem Schreiben vom 20. Februar 2018 bewirbt sich Herr Janic Schwery um ein KBM Praktikum auf der Gemeinde Agarn. Seit Juli 2017 arbeitet er bereits 30 % in der Kanzlei.

Der Gemeinderat beschliesst die Anstellung im Rahmen des Praktikums.

13.03.2018
Agarn Bücher – Offerte Aebidruck

Von den Büchern «Agarns Familienchronik» hat die Gemeinde Agarn nur noch ein Exemplar an Lager. Von den Büchern «Agarns Zeitreise» sind noch 15 Exemplare an Lager.

Laut der Offerte der Druckerei Aebi belaufen sich die Kosten für den Druck und das Binden für beide Bücher (je 100 Exemplare) im Totalen auf 13‘890 Franken.

Bei der Druckerei Aebi wird noch eine Offerte für je 50 Büchern einverlangt.

13.03.2018
Arbeiten Gemeindearbeiter

Wie vorgesehen treffen sich der Ressortchef und der Gemeindearbeiter Helmuth Locher jeden ersten Mittwoch im Monat zur Arbeitsbesprechung. Folgende Arbeiten fallen an:

Priorität hat:

  • Ersatz Bank beim Emsbach
  • Reparatur Türe Geräteraum
  • Auffüllen Kies Strasse Mühlachern

Die Arbeiten an den Wasserleiten haben begonnen und dauern bis Mitte April.

Verwaltungsgebäude
13.03.2018
Storen Gemeindezentrum – Andres Storen AG

Aufgrund beschädigter Storen im Gemeindezentrum hat die Firma Andres Storen AG eine Offerte eingereicht. Das Ersetzen der Storen der Kanzlei kostet Fr. 797.00.

13.03.2018
Notbeleuchtung Turnhalle – Offerte Tyco

Nach der grossen Licht-Aufrüstung in der MZH fehlt bloss noch eine Fluchtwegbeleuchtung. Bisher wurde diese mit fluoreszierenden Tafeln ausgeschildert.
Die geplante Notfallbeleuchtung würde bei Stromausfall automatisch angehen, womit eine sichere Evakuation der Halle auch bei Festbetrieb gewährleistet wäre.
Die Offerte von der Firma Tyco beläuft sich auf Fr. 778.00 ohne Montage.

Der Gemeinderat beschliesst die Anschaffung.

Feuerwehr

28.11.2019

Feuerwehr Region Leuk

An der gestrigen Sitzung der FW-Kommission wurde Max Braun zum Kdt-Stv ernannt.

Krisenstab

An der letzten Sitzung des Krisenstabes wurde beschlossen, dem Gemeinderat den Antrag zu stellen, mit der Gemeinde Leuk eine enge Zusammenarbeit bzw. einen interkommunalen Krisenstab abzuklären.

03.04.2018

GFS Agarn und Leuk – Übung ll

Am kommenden 07. April 2018 findet die Gemeinderführungsstab-Übung II im Dilei in Susten statt.

An dieser Übung wird anhand eines Übungsthemas, z.B. Hochwasser Rhone, der Stab beübt.

Übungsziele sind Folgende definiert:

  • Stabchef: Rapportführung, Ausbildung Stab, Verbesserung Führungsaktivitäten
  • Stabmitglieder: Einrichtung Infrastruktur KP und Inbetriebnahme, Arbeiten mit Führungsunterlagen, Zusammenarbeit mit Nachrichtenzelle, Stabsarbeit / Informationsaustausch der Stabsmitglieder

Schule

24.10.2017

Reparaturofferte Heizung

Am 10. November 2017 hat Ewald Gattlen die Heizungsanlage inspiziert und erklärte den Zustand der Heizungsanlage als gut, wenn auch noch gewisse kleine Anpassungen gemacht werden sollten, wie z.B. das Abdichten der Verbindungsteile, das Nachisolieren freiliegender Warmwasserleitungen, das Entkalken der Boiler.

Die Offerte für diese Arbeiten ist vorliegend und beläuft sich auf 3‘174.30 Franken.

Die 15 Jahre alte Heizungsanlage ist abgesehen von dem defekten Kompressor noch in einem guten Zustand. Es bestehe aktuell kein weiterer Handlungsbedarf als das Ersetzen der beiden Kompressoren. Diese Arbeiten werden direkt von der Firma Meyer und Tobler ausgeführt. Die vorliegende Reparaturofferte beträgt 8‘573.90 Franken.

Der Gemeinderat beschliesst die beiden Arbeiten zum Offert-Preis ausführen zu lassen.

30.01.2018

Giga-Terra, Beleuchtung MZH

Die Firma Giga-Terra hat über LED Sparlampen Dirren eine exakte Auswertung der Leuchtstärken vorgenommen. Es zeigt sich, dass die Turnhalle mit 12 Scheinwerfern (neuste Technologie = nicht blendend) ausgestattet werden muss.

Das Ergebnis wird durch Michel Schwery überprüft. Es wird im Weiteren abgeklärt, ob eine Montage an oder in der Decke sinnvoll beziehungsweise möglich ist.

Das Budget von 20‘000 Franken inkl. Bühnenbeleuchtung kann eingehalten werden.

30.01.2018

Fastnachtsumzug Agarn

Die Primarschule und der Kindergarten nehmen auch dieses Jahr wieder an dem Fasnachtsumzug in Agarn teil. Das Thema/Sujet wurde nicht verraten.

30.01.2018

ICT Verantwortlicher Schulen Region – Schule Agarn

Die Gemeinde Leuk hat für die Schulregion Leuk ein Informatikkonzept ausgearbeitet. In vielen Schulen, d.h. einzelnen Schulhäusern, steht bloss eine veraltete Infrastruktur zur Verfügung.

Für die Betreuung der Schulen Leuk, Sonnenberge, Agarn wird deshalb vorgeschlagen, einen ICT-Verantworlichen mit folgenden Hauptaufgaben zu ernennen:

  • Sicherstellung und Betreuung der ICT-Infrastruktur
  • Weiterentwicklung des ICT-Konzeptes
  • Umsetzung zukunftsweisender Informatikstrategie
     

Die Finanzierung:

Der ICT-Verantwortliche muss ein Doppelprofil ausweisen, d.h. er muss als Pädagoge auch über fundierte ICT-Kenntnisse verfügen. Ausgehend von einem 15%-Pensum für die ganze Schulregion ergibt sich folgende Kostenverteilung, nach Anzahl Klassen:

OS Leuk: 8 Klassen = Kosten 6'160Fr.

Ps Leuk-Susten: 14 klassen = Kosten 10'340Fr.

Sonnenberge: 3 Klassen = Kosten 2'420Fr.

Agarn: 4 Klassen = Kosten 3'080Fr.

Der Gemeinderat beschliesst bei dem vorliegenden Projekt mitzumachen.

20.02.2018

Organisation des Schuljahres 2018-2019 – Primarschule 1H-8H

Der Staat bewilligt für das Schuljahr 2018-2019 folgende Lektionen:

Klasse:1H-2H, 18 Lektionen/Woche für 12 Kinder

Klasse:1H-2H Zusatzpensum, 02 Lektionen/Woche für Individualförderung

Klasse:3H-8H Allgemein, 01x28 Lektionen/Woche für 47 Kinder, 02x32 Lektionen/Woche für 47 Kinder

Klasse:3H-8H Zusatzpensum TG, 01x03 Lektionen/Woche

Klasse:5H-8H Begleitetes Studium, 0.5 Lektionen/Woche

Klasse:2H-3H DfF, 03 Lektionen/Woche

Die TG-Lehrpersonen in der Schulregion Leuk gehen in Pension. So auch unsere Lehrerin Odette Amacker. Es wird zusammen mit der Schulregion eine Lehrerin für evtl. mehrere Standorte gesucht.

13.03.2018

Bewerbungen Technisches Gestalten

Die offene Stelle für das Fach «Technisches Gestalten» wurde ausgeschrieben. Daraufhin sind 3 Bewerbungen eingegangen. Der Gemeinderat beschliesst die Anstellung von Sabine Meichtry.

Dotation Schuldirektion

Basierend auf den Daten des Schuljahres 2017-2018 und gestützt auf die geltenden Gesetzesgrundlagen hat der Staat die Anzahl subventionierter Direktionslektionen berechnet.

Für die Schulbehörden der Gemeinden Leuk, Agarn, Albinen, Guttet-Feschel werden die pädagogischen Arbeiten wie folgt subventioniert:

  • 20 Lektionen für die Primarschulen Leuk, Agarn, Albinen, Guttet-Feschel
  • 19 Lektionen für die Orientierungsschule Leuk

OS Leuk
03.04.2018
OS Leuk – Betriebskostenabrechnung 2017

Die Schulbetriebskosten belaufen sich auf Fr. 544‘614 Franken. Nach Rechnungstellung an Drittgemeinden sowie dem Vorausanteil (25 %) der Gemeinde Leuk ergeben sich 394‘961 Franken zu verteilende Kosten. Die Gemeinde Agarn beteiligt sich mit 39‘201 Franken an den Betriebskosten.

Kultur

24.10.2017

Treffen Alt-Gemeinderäte

Der Gemeinderat beschliesst ein regelmässiges Treffen der Alt-Gemeinderäte zu organisieren, evtl. im 2-Jahres-Rhythmus.

Postauto Schweiz

Pfyn-Finges orientiert die Parkgemeinden, dass zwischen dem Netzwerk Pärke und Postauto Schweiz seit einigen Jahren eine Partnerschaft besteht.

In diesem Rahmen bietet sich zwischen dem 17. und dem 30. September 2018 die Möglichkeit, das Postauto-Cabrio einen Tag lang zu reservieren.

Es bietet 19 plus 1 Sitzplatz für die Reiseleitung. Die Kosten für das Fahrzeug und den Chaffeur werden von Postauto Schweiz übernommen.

07.11.2017

Jungbürgerfeier – «Neujahrsgeschenk»

Wie bereits in den letzten Jahren wird der Bevölkerung ein kleines Präsent abgegeben. (Jasskarten/Schlüsselanhänger) Für dieses Jahr wird eine bedruckte Stoff-Tasche ins Auge gefasst. Hierfür wird eine Offerte bei der Passeraub-Werbe AG einverlangt.

28.11.2017

Für die kommende Feier werden 300 bedruckte Stoff-Taschen bestellt bei der Firma Passeraub Werbe AG.

Die Musikgesellschaft übernimmt die musikalische Umrahmung des Anlasses.

Als Kulturpreisträger wird die Stiftung «Ischärs Agaru» ins Auge gefasst.

03.04.2018

Spring im Ring

Am 21. April 2018 findet der nächste Event von Sonne, Mond & Berge statt.
Das Dossier wurde am 22. März 2018 eingereicht.

Der Gemeinderat bewilligt den Anlass.

03.04.2018

Bierkastenlauf

Der Jugendkreis organisiert am 28. April 2018 den nächsten Bierkastenlauf.

Der Lauf startet dieses Jahr im Grünen Zimmer und führt via Milackern zurück ins Grüne Zimmer.

Der Gemeinderat bewilligt den Anlass.

Kirche

Kirchenreinigung

12.12.2017

Am 01. Dezember 2017 ist die Offerte der Firma Stuckatura Antonini über 75'000 Franken eingegangen. Die Firma hat ebenfalls informiert, dass eine Kirchenrenovation nicht nötig ist. Die Kirchenrenovation würde die Pfarrkirche Agarn rund 400‘000 Franken kosten.

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag an die Stuckatura Antonini zum Offertpreis.

Die Deckenproblematik betreffend Isolation wird ebenfalls mit der Firma Antonini vor Ort besprochen und inspiziert. Wir erwarten auch den Bericht des Ingenieurbüros Truffer bezüglich dieser Angelegenheit.

09.01.2018

Die Deckenproblematik betreffend Isolation wurde mit der Firma Antonini vor Ort besprochen und inspiziert. Antonini schlagen vor, das Gewölbe mit ISOFLOC nach zu isolieren.
Betreffend Sanierung ist ein Termin mit dem Seelsorge-Team auf den 16. Januar 2018 – 19.00 Uhr auf der Gemeindekanzlei anberaumt.

Der Bericht des Ingenieurbüros Truffer bezüglich dieser Angelegenheit ist noch ausstehend.

30.01.2018

Der Kirchenrat hat am 16. Januar 2018 das Thema Trockenreinigung mit Anstrich behandelt und ist grundsätzlich mit dem Vorhaben einverstanden. Da es hier in der Umgebung einige Referenz-Objekte gibt, wird der Kirchenrat am 30. Januar 2018 die Kirche von Unterbäch begutachten. Diese wurde vor ca. 7 Jahren durch die Firma Antonini gereinigt. Pfarrer Miron Hanus meldet das Projekt vorsorglich beim Bistum an. Die Finanzierung wird über das Konto Kirchenrenovation abgewickelt. Massnahmen zur Wiederaufstockung des Fonds, in Form von Trauerkarten, Opfereinnahmen, Lotto, etc. werden später ausgearbeitet.

Der Kirchenrat fasste folgende Beschlüsse:

  • Vergabe zum Offertpreis von 75‘000 Franken
  • Baubeginn Anfang März – Ende vor Ostern
  • Unterbringungs- + Verpflegungskosten 6‘000 Franken
  • Finanzierung über Konto Renovation Kirche
  • Anmeldung Vorhaben beim Bistum
  • Besichtigung Kirche Unterbäch am 30.01.2018

Verfärbungen Innengewölbe - Bericht Truffer Ingenieurberatung

Der Bericht zu den Verfärbungen im Innengewölbe der Firma Ingenieurberatung Truffer ist nun vorliegend:

«Es handelt sich nicht um Risse im Gewölbe, sondern um bauphysikalisch bedingte Verfärbungen. Alle Risse und Fehlstellen in der Wärmedämmung zeichnen sich als Verfärbung an der Untersicht der Decke wieder ab. Anhand der Wärmebilder ist ersichtlich, dass sich die Risse und Fehlstellen als Wärmebrücke abzeichnen. Hier kühlt sich die Oberfläche lokal stärker ab als im Bereich der intakten Wärmedämmung. Im Laufe der Zeit wurde die schaumartige Wärmedämmung spröde und begann zu reissen.

Grundsätzlich sollte versucht werden, die bestehende Dämmung auf dem Gewölbe weiterzuverwenden. Die Wärmebilder zeigen, dass die Dämmung in der jetzigen Form durchaus ihre Wirkung hat. Mittels Massnahmen gilt es, die Risse und Fehlstellen nachzudämmen. Hierzu bieten sich sogenannte spritzbare Dämmsysteme mit Zellulosefasern, Steinwolle, Schafwollflocken oder auch Holzfasern an. Damit wird auch kein nennenswerteres Mehrgewicht auf die Gewölbekonstruktion aufgebracht. Die aufgeführten Dämmsysteme verursachen auch keine bauphysikalischen Probleme.»

Die Offerte für die Nachdämmung (ISOFLOC) ist noch ausstehend.

20.02.2018
Verfärbungen Innengewölbe – Offerte Amacker AG

Aufgrund des technischen Berichtes der Firma Truffer Ingenieurberatung hat die Amacker AG eine Richtofferte eingereicht (ISOFLOC).

Obwohl der Ingenieur von einer Überdeckung der bestehenden Isolation ausging, wurde seitens Amacker AG die Entfernung und Entsorgung der alten Isolation mitofferiert. Isofloc kann Garantieleistungen nur gewähren, falls die bestehende Dämmung entfernt wird. Die Offerte beläuft sich auf 59‘000 Franken.

Der Gemeinderat beschliesst die alte Dämmung zu entfernen. Subventionen von Fr. 70.--/m² gibt es nur für Dachdämmung – nicht aber für Zwischenböden (gem. Gebäudeprogramm und Dienststelle f. Energie)

03.04.2018

Die Dachisolierung wird im Frühherbst angegangen, um neue Verfärbungen an der Decke zu verhindern. Die Offerte ISOFLOC der Firma Amacker ist vorliegend. Der ortsansässige Holzbauingenieur Adrian Tscherry reicht in den nächsten Tagen ebenfalls eine Offerte ein.

24.10.2017

Sanierung Glockenbembel / Glockensteuerung

Die Offerte der Firma Muff für den Ersatz der Glockenbembel und der Glockensteuerung liegt vor und beläuft sich auf 15'000 Franken. Der Gemeinderat beschliesst die Arbeiten ausführen zu lassen.

13.03.2018

Kostenaufteilung Personalkosten 2018
Seelsorgeteam Turtmann-Ems-Ergisch-Agarn

Die Gesamtkosten werden wie folgt auf die Gemeinden verteilt
(gemäss Entscheid paritätischer Kommission):

Turtmann 44%         =          129'630.84Fr.

Ems 13%                 =         38'300.02Fr.

Ergisch 9%              =         26'515.40Fr.

Agarn 34%              =         100'169.29Fr.



Datum der Neuigkeit 1. Juni 2018