http://www.agarn.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=971888&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
03.12.2021 05:25:12


Aus der Amtsstube Mai 2019 - November 2019

Rubrik: Aus der Amtsstube

Auszüge aus den Protokollen der Gemeinderats-Sitzungen

Die untenstehende Auflistung der im Prinzip unverändert übernommenen Auszüge aus den Protokollen der Sitzungen des Gemeinderates umfasst die Zeit zwischen dem Redaktionsschluss des letzten Agarnärs und dem Redaktionsschluss dieser Ausgabe. Um die Übersicht bei der Lektüre zu erleichtern, werden sie in thematische Gruppen mit entsprechenden Untertiteln zusammengefasst. Die Datumsangaben über den jeweiligen Texten entsprechenden den Daten der Gemeinderatssitzungen.

 

Agarnär Nr. 37 vom November 2019

14.05.2019

Jahresrechnung 2018
Gemeinde

Aufwand lfd Rechnung                              CHF   2‘724‘387.87

Ertrag lfd Rechnung                                  CHF   2‘727‘764.55

Ertragsüberschuss                                     CHF          3‘376.88

Ausgaben IR                                               CHF      695‘656.27
Einnahmen IR                                             CHF        64‘628.35

Netto-Investitionen                                     CHF      631‘027.92

Pfarrei

Mehraufwand zu Lasten Gemeinde        CHF       135‘162.77

Legislative

14.05.2019

Abstimmungen 19. Mai 2019

Am kommenden 19. Mai wird sich das Schweizer Stimmvolk zu folgenden Themen äussern:

Die Organisation des Abstimmungsbüros wurde erstellt.

10.09.2019

Wahlen Stände- und Nationalrat 20. Oktober 2019

Am 20. Oktober 2019 finden die Stände- und Nationalratswahlen statt.

Die Vorbereitungen bezüglich Organisation Wahlbüro laufen demnächst an.

Kommissionen

24.06.2019

Feuerpolizeiliche Inspektion / Gebäudekontrollen

Der Fahrplan für die Kontrollen der Geschäftsbetriebe im Herbst 2019 liegt vor.

Die Gemeindebetriebe, Grünes Zimmer, Kirche, MZH, Schulhaus, Gemeindezentrum, etc. werden separat an einem anderen Tag abgenommen bzw. inspiziert.

Allgemeine Verwaltung

23.04.2019

Jahresrechnung 2018 Gemeinde und Kirche Agarn

Der provisorische Jahresabschluss 2018 steht. Die laufende Rechnung sieht gut aus. Wider Erwarten lag der Steuerertrag in Vorjahreshöhe, was zusätzliche Luft für Abschreibungen auf Strassen und Plätzen verschaffte.

Bei den Investitionen gab es vor allem im Bereich Strassen und Gewässer Mehrausgaben.

Die Strassensanierung 2018 schloss wie folgt ab:

Langgasse unten = 180'000.00 Fr.

Langgasse oben = 126'500.00 Fr.

Langgasse b. Murmann = 31'000.00 Fr.

Bodenscheune = 40'500.00 Fr.

Morgenviertel = 64'500.00 Fr.

TOTAL Strassensanierungen = 442'500.00 Fr.

Bei einem Budget von 100‘000 Franken schloss der Bereich Gemeindestrassen mit ungefähr 175‘000 Franken ab, wovon etwa 52‘000 Franken auf die Strassenbeleuchtung entfielen.

Beim Meretschibach fielen Ingenieurmandate sowie Ausbaggerungen an, die so nicht vorgesehen waren. Der Totalaufwand für den Meretschibach belief sich 2018 auf über 104‘000 Franken.

Ebenfalls kam es zu Kostenüberschreitungen bei der Beleuchtung MZH, da schlussendlich nicht nur wie vorgesehen die MZH-Beleuchtung ersetzt wurde, sondern auch gleich das Licht auf der Bühne sowie die Notbeleuchtung regelkonform angeschafft wurde.

14.05.2019

Jahresrechnung 2018 Gemeinde und Kirche Agarn

Die Jahresrechnungen 2018 sind aufgeschaltet und vorbereitet.

Der Gemeinderat nimmt die Jahresrechnungen 2018 zur Kenntnis.

Das Protokoll der letzten Urversammlung vom 05. Dezember 2018 sowie die Rechnungen 2018 Gemeinde und Kirche werden genehmigt, unter Vorbehalt des positiven Berichtes der Revisionsstelle.
Die Revision wird durch das Treuhandbüro Quadis durchgeführt und erfolgt am 20. Mai 2019.

14.05.2019

Urversammlung vom 05. Juni 2019

Die Urversammlung wird mit folgenden Traktanden eingeladen:

  1. Begrüssung
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Protokoll der letzten Urversammlung
  4. Jahresrechnung 2018
  5. Genehmigung vorzeitiger Heimfall Grünes Zimmer
  6. Verschiedenes

23.04.2019

Schatzungsbericht Grünes Zimmer

Der Architekt Adalbert Grand hat das Grüne Zimmer (Haupt- und Nebengebäude, Gutsbetrieb mit Ökonomiegebäude) in Agarn besichtigt und anschliessend eine Schatzung durchgeführt. Gemäss dieser Schatzung liegt der Realwert der Anlage bei  1‘418‘320 Franken.

04.06.2019

Vorzeitiger Heimfall Grünes Zimmer – Vertragsentwurf

Am 28. Mai 2019 hat die Rechtsanwältin Fabienne Murmann per Mail den definitiven Vertragsentwurf der Gemeinde zukommen lassen. Die Stiftung Ischärs Agaru erhielt den Entwurf auf postalischem Weg.

23.04.2019
Dorfplatzgestaltung / Grünes Zimmer
Nach den Ausführungen von Frau Evelyne Oberhummer und Herrn Stefan Schneider beschliesst der Gemeinderat als Sofortausführung die Baumbeete auf dem Kirchplatz  sowie die Trafostation zu begrünen. Im Weiteren kann der Bereich Infopoint gestaltet werden. Die Arbeiten werden durch den Gemeindearbeiter und die Firma Valvert Gartenbau, Susten ausgeführt.

14.05.2019

Es sind zwei Varianten für die Platzgestaltung beim Grünen Zimmer eingegangen von der Firma Landsign in Zusammenarbeit mit Pfyn-Finges.

Der Gemeinderat beschliesst zwei doppelseitige Anschlagskästen mit Mittelstützen, ohne Beleuchtung, sowie die Infotafel Naturpark im selben Design anzuschaffen.

24.06.2019

Frau Evelyne Oberhummer hat der Gemeinde per Mail am 11. Juni 2019 bereits zwei aktualisierte Pläne zur Dorfplatzgestaltung zukommen lassen. Ebenfalls wurden folgende vier Vorschläge für die Belagsfläche hinzugefügt:

Der Gemeinderat nimmt die Pläne zur Kenntnis und beschliesst auf dem Dorfplatz die Bänderung mit Steinplatten durch Pflastersteine zu ersetzen.

10.09.2019
Die Infotafel, die Schaukästen sowie das Wappen auf dem Platz laufen über das Projekt «Beschilderung/Besucherlenkung». Dort sind noch freie Mittel vorhanden.

Es wird von folgenden Kosten ausgegangen:

Von den Totalkosten würden 50 % durch Pfyn-Finges subventioniert, so dass der Gemeinde Agarn noch Restkosten von Fr. 7‘250.00 entstehen.
Die Offerten für die Dorfplatzgestaltung sind gerade erst eingegangen:

01.10.2019
Landschaftsarchitekt Stefan Schneider präsentiert dem Gemeinderat nun die Schlussfassung des angestrebten Dorfplatzes.

Das Projekt beinhaltet die Pflästerung sowie Begrünung und Pflanzung von Bäumen und Sträuchern. Um das Budget einzuhalten, ist zwingend noch dieses Jahr mit dem Bau zu beginnen.

Durch die Etappierung sieht die Gemeinde Agarn für nächstes Jahr einen Budgetbetrag von Fr. 30‘000.00 vor für die 2. Etappe und die Abschlussarbeiten.

Nach einer exakten Auflistung der Arbeiten und Preise sowie der Etappierung kann der Gemeinderat die Arbeiten vergeben.

Die bereinigte Offerte der Firma Roten Gartenbau AG, Gamsen beläuft sich auf 63‘000 Franken, jene der Firma Valvert Gartenbau, Susten auf 78‘000 Franken.

23.04.2019
Reservationen Bücherbestellung Familienchronik / Agarns Zeitreise

Wie in der Sitzung vom 14. März 2018 besprochen, hat man die Anzahl Reservationen der Bücher abgewartet.
Der Gemeinderat beschliesst 100 Bücher anzuschaffen.

24.06.2019
Jahresbericht Agro Espace Leuk

Der Jahresbericht 2018 sowie das Protokoll der GV vom 28. Mai 2019 der Agro Espace Leuk liegen vor. Der Verein kann zurzeit nicht aufgelöst werden, da er sich als direkter Ansprechpartner von Bund und Kanton um die Nachhaltigkeit der Teilprojektträger kümmert.

24.06.2019
Jubiläum 100 Jahre Konsumgenossenschaft

Die Konsumgenossenschaft feiert am 12. Oktober 2019 das 100-jährige Bestehen des Konsums. Die Genossenschaft fragt die Gemeinde mittels Schreiben vom
23. Mai 2019 um eine Unterstützung an.

Der Gemeinderat beschliesst 1000 Franken an den Apérokosten zu übernehmen sowie die Lokalitäten für die Festlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

24.06.2019
Rhimo Rollenhandtuch und -spender

Aufgrund der Kosten der CWS-Handtuchspender (ca. Fr. 200.00 pro Monat oder ca. 2‘400.00 im Jahr) haben wir bei der Firma Rhimo ein Angebot eingeholt:

Handtuch- sowie Duftspender für die Toiletten:

Der Gemeinderat beschliesst vorläufig den Vertrag mit cws weiterzuführen.

24.06.2019
Revisionsbericht Quadis

Der interne Revisionsbericht der Jahresrechnung 2018 liegt vor.

Darin attestieren die Revisoren eine sauber geführte Jahresrechnung, wie an der Urversammlung bereits erwähnt. Die Schlussbesprechung mit dem Gemeindepräsidenten hat stattgefunden.
24.06.2019
AXA Winterthur – Anschlussvertrag

Der Gemeinderat beschliesst aufgrund der Altersstruktur des Personals und der guten Geschäftsbeziehungen den vorliegenden Vertrag bei der bestehenden Pensionskasse Axa zu aktualisieren und fortzuführen.

10.09.2019

Mitarbeiter Werkhof - Schulhausabwart

Nachdem Michel Furrer seinen verdienten Vorruhestand am 01. November 2019 antritt, werden folgende Stellen per 01. Januar 2020 oder nach Vereinbarung ausgeschrieben:

01.10.2019
Die Stellen wurden im Walliser Bote ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 4. Oktober 2019 (Datum des Poststempels).

Zwischenzeitlich sind schon 16 Bewerbungen eingegangen, wovon 2 für die Stelle als Reinigungskraft.

Am kommenden Dienstag wird der Gemeinderat eine Vorselektion vornehmen und bereits darüber entscheiden, wer zu einem persönlichen Gespräch eingeladen wird.

01.10.2019
Gemeindepräsidentenkonferenz des Bezirkes Leuk

Die Gemeindepräsidentenkonferenz hat ihre Vereinbarung vom Jahre 2010 erneuert. Darin geregelt sind der Zweck, die Mitgliedschaft, die Organisation, die Beschlussfassung und die Finanzen.

Der Gemeinderat nimmt die Vereinbarung zur Kenntnis.

01.10.2019
RWO –WIWA – Impulsgeber für Gemeinden

Das Wirtschaftswachstum in unserem Kanton ist beachtlich. Deshalb hat die RWO das Regionalentwicklungsprogramm «Wirtschaftswachstum im Wallis – WiWa» initiiert. Teil dieses Programmes war auch die Zukunftswerkstatt für Berggemeinden im Auftrag des Netzwerkes Berggemeinden (NOB).

Die daraus entstandenen Impulsgeber zu den Themen Mobilität, Wohnen und Kinderbetreuung werden hiermit allen Gemeinden zur Verfügung gestellt.

Verwaltungsgebäude

23.04.2019
Heizung Gemeindezentrum

Nach weiteren Gesprächen mit der Firma Kippel Leo & Söhne sind diese bereit, die Arbeiten für 38‘000 Franken auszuführen. Zurzeit wird noch genau abgeklärt, welches Produkt am besten geeignet ist für den Ersatz.
Der Gemeinderat vergibt die Arbeiten an die Firma Kippel Leo & Söhne zum Offertpreis.

Grundbuch

20.08.2019

Registerhalter

Wie uns auch durch Schreiben des Kantons angezeigt wurde, wird der Registerhalter Adolf Tscherry seine Altersgrenze Ende Jahr erreichen und muss die Stelle als Registerhalter aufgeben.
Die strategische Ausgestaltung/Ausrichtung in Sachen Registerhalter muss vom Gemeinderat behandelt und beschlossen werden.

Folgende Punkte werden diskutiert:

Der Gemeinderat beschliesst das Registerhalteramt zurück auf die Gemeindekanzlei zu nehmen.

20.08.2019

Nachführung amtliche Vermessung

Mit Schreiben vom 29. Juli 2018 fordert der Kanton die Gemeinde auf, einen Nachführungsgeometer für dieses Jahr zu bestimmen, zwecks Nachführung der Gebäude- und Kulturartänderungen.

Der Gemeinderat beschliesst den Auftrag nochmals dem Ingenieurbüro Rudaz & Partner zu übertragen.

Gemeindeführungsstab

24.06.2019

Stabsübung Stufe 2 GFS Leuk und Agarn

Die zweite Stabsübung findet am 08. November 2019 um 18.00 Uhr statt. Die Übung findet in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Agarn und Leuk statt. Ziel der Übung, neben der Führung einer Katastrophenlage auf den Gemeindeebenen infolge eines aussergewöhnlichen Ereignisses, ist die Optimierung der Abläufe mit dem Nachrichtendienst und den Einsatzkräften im Ereignisfall.

24.06.2019

Aebi Druckerei – Plakate GFS

Am 28. Mai 2019 ist die Offerte für die GFS Agarn / Leuk Plakate eingegangen. Die Kosten für insgesamt 15 Plakate belaufen sich auf 2‘465 Franken.

Der Gemeinderat beschliesst die Anschaffung, beziehungsweise genehmigt den Kostenrahmen.

Schule

23.04.2019

Informationsanlass Schule Agarn

Am 04. April 2019 fand für die Eltern der Schulkinder von Agarn ein Informationsanlass statt.

Am Informationsanlass wurde die neue Schulsozialarbeiterin Frau Anne-Katrin Guntern vorgestellt.

Vor allem wurde den Eltern die neue Organisation der Schule Agarn erklärt. Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird der 1-4 Harmos in zwei Schulzimmern mit Verbindungstür von einer Lehrperson unterrichtet.

Da sich keine Lehrperson für den 1-4 Harmos finden liess, hat Schuldirektor Wyer bereits mit dem Kanton Kontakt aufgenommen, um nach Lösungen zu suchen. Es gibt verschiedene Lösungsansätze:

23.04.2019

Schulhaus – Durchbruch Schulzimmer 1-4 Harmos

Es wurde ein Termin mit Markus Arnold von der Firma Williner Fredy AG vereinbart für den 24. April 2018. Da ab dem Jahr 2019/2020 der 1-4 Harmos zusammengeschlossen wird, müssten das Religionszimmer und das Zimmer des jetzigen 3 Harmos mit einer Fensterfront sowie einer Türe verbunden sein. Herr Arnold wird die Statik dazu berechnen.

Es werden alle Vorkehrungen getroffen und Vorarbeiten gemacht, um den Durchbruch für das kommende Schuljahr 2019/2020 zu realisieren.  

14.05.2019

Schulorganisation

Aufgrund dessen, dass auf unsere Stellenausschreibung für den 1-4 Harmos keine einzige Bewerbung, auch nicht aus der Deutschschweiz, eingegangen ist, wurde mit dem Kanton Rücksprache genommen, um ein Modell anzustreben, bei dem wieder 1-2 Harmos sowie 3-4 Harmos getrennt geführt werden könnten. Gemäss Berechnungen Staat VS würde dies Mehrkosten von Fr. 42'000.00 verursachen.
Die Gemeinde Agarn ist bereit, die Kosten für den Mauerdurchbruch zu übernehmen.
24.06.2019

Anlässlich des Informationsanlasses vom 04.04.2019 wurden die Eltern der Schulkinder über die neue Einteilung der Klassen für das kommende Schuljahr orientiert. Einige Rahmenbedingungen haben sich wieder verändert, so dass erneut ein Wiedererwägungsgesuch betreffend die Stundenzuteilung eingereicht werden konnte. Die Dienststelle für Unterrichtswesen hat sich bereit erklärt, die Stundendotation für die Schule Agarn anzupassen. Aus diesem Grund kann die Klasseneinteilung neu gestaltet werden.

Die Klasseneinteilung bleibt wie bisher, einzig für die Schülerinnen und Schüler der 1H und 2H wird der Unterrichtsbesuch teilweise anders organisiert:

23.04.2019

Gesundheitsfördernde Schule

Die Schulen Leuk haben seit dem Schuljahr 2017/2018 das Projekt «Gesundheitsfördernde Schulen». Mit diesem Projekt will man zu einer Schule werden, die Gesundheit fördert, gemeinschaftliche Problemlösungskapazität fördert, Gesundheitsrisiken bespricht usw. Die Anforderungen für einen Beitritt sind Folgende:

Eine Lehrperson als Ansprechperson / Verantwortliche

Ziele definieren (Was wollen wir verändern?)

Der Nutzen eines Beitritts sind die Beratung und Unterstützung, Impulstagung sowie Sichtbarkeit und Anerkennung der geleisteten Arbeit.

Der Gemeinderat unterstützt das Projekt.

01.10.2019

Die Schulregion Leuk ist mit allen seinen Schulen dem «Schweizerischen Netzwerk Gesundheitsfördernde Schulen» beigetreten. Die Schulkommission hat beschlossen, ebenfalls mitzumachen.

Unsere Schule ist bereits sehr gesundheitsfördernd und für den Beitritt sind nur kleine, grösstenteils administrative, Anpassungen nötig. Der Beitritt an sich ist kostenlos, jedoch kosten die gesundheitsfördernden Massnahmen wie Schwimmen, Schlittschuhlaufen, Skifahren, etc.

14.05.2019

Unentgeltlichkeit der obligatorischen Schule

Übernahme der Kosten für Schulmaterial sowie für Sport- und Kulturaktivitäten im Wallis

Der Kanton Wallis gewährt den Gemeinden aufgrund des Urteils des Bundesgerichts vom 7. Dezember 2017 einen Pauschalzuschuss von 90 Franken pro Schüler der obligatorischen Schulzeit. Der Kanton beteiligt sich mit einem Zuschuss von 30 Prozent, basierend auf einer durchschnittlichen Mindestpauschale von 300 Franken pro Schüler für alle Stufen von der 1H bis 11OS. Die Gemeinden übernehmen die Differenz zwischen den tatsächlichen Kosten und der kantonalen Subvention. Die

Entscheidung wurde in Zusammenarbeit mit dem Verband der Walliser Gemeinden (VWG) getroffen.

24.06.2019

Sanitäre Arbeiten im Schulhaus

Im Schulhaus müssen diverse sanitäre Arbeiten erledigt werden. Die defekten Wassermischer sowie rostige Ablaufventile werden ersetzt. Die WC-Schüsseln mit Rissen sind noch dicht und werden belassen. Die Kosten belaufen sich auf ungefähr 1500 Franken.

Die WCs sowie die Vestiaires wurden sanft renoviert. Die Wände wurden weiss gestrichen, die Bänke behandelt und das Licht wird angepasst. Da die Arbeiten intern erledigt werden konnten, ist lediglich mit Materialkosten um die 1000 Franken zu rechnen.

20.08.2019
Mitgliedschaft Verein AMO (Allgemeine Musikschule Oberwallis)

Seit vielen Jahren unterstützen wir die Musikausbildung unserer Jugendlichen bei der AMO. Diese hat nun 2019 einen Verein gegründet an dem nur noch öffentlich-rechtliche Körperschaften Mitglied sein können. Der Jahresbeitrag für Gemeinden mit weniger als 8 Musikschülern beträgt pauschal 200 Franken.

Der Gemeinderat beschliesst die Mitgliedschaft bei der AMO.

Kultur

23.04.2019

Bierkastenlauf

Am 27. April 2019 findet der Bierkastenlauf des Jugendkreises Agarn statt.

Das Dossier wurde am 17. April 2019 eingereicht.

Der Gemeinderat bewilligt den Anlass.

14.05.2019

Trachtenverein 50 Jahre

Mit Brief vom 28. April 2019 bedankt sich der Trachtenverein für die Unterstützung ihres Anlasses. Die Präsenz des Gesamtgemeinderates hat sie sehr geehrt. Im Weiteren danken sie für das kostenlose Überlassen der Infrastruktur sowie für die Kostenübernahme des Apéros.

20.08.2019

SonneMond&Berge

Der Verein «SonneMond&Berge» stellt das Gesuch, um das jährliche Sommer Festival am 30. und 31. August 2019 im Pontet durchzuführen. Neu findet das Festival zwei Tage statt. Im Gesuch wird anders als in den vorherigen Jahren, beantragt, die Umkleiden/Duschen in der MZH für das Staff Team zu benutzen.  Das Festivalgelände wird am Freitag, 30. August 2019 von 18.00-19.00 Uhr exklusiv für den Gemeinderat und die Sponsoren zur Besichtigung geöffnet. Anschliessend an die Besichtigung des Areals wird Raclette im VIP-Bereich serviert.

Der Gemeinderat beschliesst den Anlass gemäss eingereichtem Programm zu genehmigen.
10.09.2019

SonneMond&Berge - Herbstanlass

Der Verein «SonneMond&Berge» stellt das Gesuch, um den jährlichen Herbstanlass «Blättertanz» (Swing im Ring) beim Kehrplatz am 26. Oktober 2019 durchzuführen.

Der Anlass findet zwischen 12.00 Uhr und 21.00 Uhr statt. Es werden ca. 200 Personen erwartet. Der Gemeinderat beschliesst den Anlass gemäss eingereichtem Programm zu genehmigen.

Feuerlöscher sowie ToiToi-WC sind vor Ort zu installieren.

10.09.2019
Där Agarnär

Die Ausgabe 37 steht bald vor der Tür. Redaktionsschluss ist der 14. Oktober 2019.
Der Gemeinderat kann über seine Ressorts im Agarner informieren.

01.10.2019
Anstellung Organisten

Die Anstellung der drei Organisten des Kirchenchors soll neu organisiert werden.

Die Gemeinde beschliesst dem Chor einen jährlichen Beitrag von 4’000 Franken für die Organisten vorzuschlagen und überlässt es dem Kirchenchor, die entsprechenden Abrechnungen untereinander vorzunehmen.

01.10.2019
Anfrage Guggerball 15./16. November 2019

Wie alle Jahre stellt die Guggenmusik das Gesuch um Benützung der MZH sowie der Plätze bei der MZH und den Werkhof für Bastelarbeiten für 1 bis 2 Samstagvormittage.

Der Gemeinderat genehmigt den Anlass.

Gesundheit

10.09.2019
Café Roten – Passivrauchen

Gemäss Mitteilung des Gesundheitsamtes des Kantons Wallis hält sich das Café Roten nicht an die Vorschriften in Sachen Passivrauchen. Das Fumoir ist bedient und die Türe zum Restaurant hin ist nicht geschlossen.

Der Kanton hat die Gemeinde aufgefordert, sich der Angelegenheit anzunehmen und wird dies im Auge behalten.
Die Gemeinde hat mit dem Wirtepaar Kontakt aufgenommen und informiert betreffend Vorschriften in Sachen Passivrauchen. Die Verordnung über den Schutz der Bevölkerung vor Passivrauchen (818.120) wurde dabei ausgehändigt.

Kirche

14.05.2019

Trauerkarten

Der Versand der Trauerkaten ist gut angelaufen. Bis heute sind auf das Konto Kirchenrenovation inkl. der Opfergelder für diesen Zweck Fr. 47‘000.00 eingegangen.

10.09.2019

Trauerkarten

Von den versandten Trauerkarten für den Kirchenrenovationsfond fliesst immer noch Geld auf das Konto Kirchenrenovation. Bis heute sind insgesamt 106‘688.10 Franken eingegangen. (Der Druck kostete 21‘233.05 Franken und die Porti beliefen sich auf Fr. 8‘853.05). Das Konto weist per heute einen Saldo von 88‘914 Franken auf.

24.06.2019

Decke Kirche 

Das Loch in der Decke wurde von der Firma Antonini für 2'000 Franken pauschal repariert. Im Anschluss wurde der Rückbehalt von 5‘000 Franken bei der Firma Amacker aufgelöst und 3‘000 Franken im Rahmen der Schlussrechnung überwiesen.

20.08.2019

Parking bei der Kirche

Benno Meichtry regt an, die Parkplätze bei der Kirche, d.h. direkt im Westen an der Kirchenmauer entlang, aufzuheben, hauptsächlich aus ästhetischen Gründen.
Im Weiteren würden Schäden im Winter durch Dachlawinen an parkierten Autos direkt unter dem Kirchendach vorgebeugt werden.

Der Gemeinderat beschliesst die unteren zwei Parkplätze zu entfernen und den dritten südlich des Seiteneingangs als Behindertenparkplatz umzufunktionieren.

Jugend

23.04.2019

JAST

Das Jast wird anlässlich des Jugendforums in Salgesch am 23. Mai 2019 ihre Projekte vorstellen.
Es sollte vermehrt mit Projektideen an das Jast herangetreten werden, damit diese unterstützt werden können.

24.06.2019

Der Gemeinderat beschliesst den Beitrag 2019 nachzuzahlen und den bestehenden Vertrag, die bestehende Vereinbarung auf 31.12.2019 zu künden.

14.05.2019

Auslastung der Kitas

Die Belastung in den Kitas Leuk und Turtmann ist im Jahr 2019 gestiegen ist. Zurzeit stehen erneut 4-6 neue Anfragen offen. Kündigungen sind keine eingegangen. Dies bedeutet, dass die Kitas (mit dem gegenwärtigen Personal, beim vorgeschriebenen Betreuungsschlüssel = 1 ausgebildete Fachperson auf 6 Kinder) keine Kinder mehr aufnehmen können.

Man will auf den Herbst 2019 (Schulanfang) in Turtmann die zweite Gruppe eröffnen.

Daher muss eine Stelle von 40-60 % ausgeschrieben werden. Falls weitere Anfragen dazukommen, wäre es sinnvoll, eine Stelle von 60-80 % auszuschreiben.

10.09.2019

Kita Jahresbericht 2018

Mit der Eröffnung des Standorts Turtmann wurde die Betriebsbewilligung vom Kanton angepasst. Bis anhin war eine Betreuungsperson pro 8 Kinder nötig, neu ist es eine Betreuungsperson pro 6 Kinder. Das bedeutet einen Ertragsverlust von 25 % pro Betreuungsperson. Trotzdem konnte das Budget 2018 knapp eingehalten werden.

Die Tageselternbetreuung zeigt erneut einen deutlichen Rückgang. Für 2017 wurden noch 309 h und 2018 noch 198.75 h für Agarn aufgewendet, was ca. 2.64 % entspricht. Den Löwenanteil an Tageselternbelegung beansprucht die Gemeinde Leuk mit 89.42 %.

Auch die Kita Betreuungstage aus der Gemeinde Agarn weisen einen markanten Rückgang auf: 2016 = 428 Tage, 2017 = 167.5 Tage, 2018 = 32 Tage, was 0.78 % entspricht. Agarn nimmt mit diesen 32 Tagen am wenigsten Betreuungstage in Anspruch.

Alters- und Pflegeheime

10.09.2019

Ansprüche Restfinanzierung

Rechtsanwalt Christian Favre will mit Schreiben vom 22. Juli 2019 die Altersheime bezüglich Verjährung der Ansprüche auf Finanzierung gegenüber den Gemeinden absichern.

Die Gemeinden sollen eine Verjährungsverzichtserklärung unterzeichnen und retournieren.

Der Gemeinderat beschliesst auf die Verzichtserklärung zu verzichten.

Soziales
24.06.2019

SMZ Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht 2018, das Budget 2019 sowie die Leistungsvereinbarung für Führung einer Berufsbeistandschaft des Sozialmedizinischen Zentrum Oberwallis liegen vor.

An der letzten GV wurde diese Einführung der Berufsbeistandschaft einstimmig beschlossen. Damit wird die provisorische Berufsbeistandschaft in eine definitive umgewandelt.

Verkehr

23.04.2019
ÖV-Konzept

Die Firma RAPP hat der Gemeinde Agarn eine Analyse mit dem IST-Zustand des ÖV-Konzeptes zukommen lassen. Die Wünsche der Gemeinden im Bezirk Leuk sind, bis auf einen von der Gemeinde Varen, nicht kurzfristig umsetzbar. Unter kurzfristig werden Massnahmen verstanden, welche auf den nächsten Fahrplanwechsel im Dezember 2019 umsetzbar sind. Die Firma RAPP möchte die Planung und Prüfung bis 30. April 2019 abschliessen. 
20.08.2019

Das ÖV-Konzept wird am kommenden Donnerstag mit jeder Gemeinde einzeln besprochen. Für die Gemeinde Agarn nimmt der Präsident an der Sitzung teil.

Kantonsstrassen

10.09.2019

Anlässlich einer Sitzung mit dem Strassenmeister Edy Abgottspon hat dieser einer etappenweisen Sanierung der Alten Kantonsstrasse zugestimmt. Der Kanton hat viele Mittel für die Strassensanierung zur Verfügung.

Eine Sanierung der Alten Kantonsstrasse im Bereich westlich der Garenstrasse bis Einfahrt Gemeindezentrum würde die Gemeinde mit ca.35‘000 Franken belasten.

Gemeindestrassen

14.05.2019
Kostenvoranschläge Strassensanierung

Für die Strassensanierung (Tscherrandengasse) der Zufahrt zum Geschiebesammler Meretschibach hat die Gemeinde drei Offerten erhalten:

Baustelleneinrichtung: Ebatec 1'500.00, Zengaffinen 8'220.00, mathieu bau 4'500.00

Baugruben+Erdbau: Ebatec 0.00, Zengaffinen 12'320.00, mathieu bau 12'480.00

Fundationsschicht: Ebatec 28'750.00, Zengaffinen 17'264.00, mathieu bau 19'360.00

Belagsarbeiten: Ebatec 49'295.00, Zengaffinen 58'069.00, mathieu bau 58'902.00

Total: Ebatec 79'545.00, Zengaffinen 97'898.00, mathieu bau 97'217.00

Der Gemeinderat nimmt die Offerten zur Kenntnis. Die Gemeinde Leuk wird über die Offerten informiert. Ausführungszeitpunkt ist für Spät-Herbst 2019 geplant.

24.06.2019

Für die Sanierung der Tscherrandenstrasse hat die Gemeinde Leuk angeboten, ihren Teil an dem Ausbaggerungserlös, also 11‘500 Franken, stehen zu lassen. Die Strasse wurde bei Ausbaggerungsarbeiten im Meretschibach arg in Mitleidenschaft gezogen. Bei der Strasse werden die schadhaften Stellen repariert. Auf eine Kofferung wird zurzeit verzichtet.

Die Arbeiten werden mit den noch ausstehenden im Dorf von der Voweg AG ausgeführt.

24.06.2019
Haslerleise

Für die Belagssanierung dieser Strasse wurden Offerten einverlangt.

Entgegen allen Gerüchten macht ein Ausbau der Haslerleise keinen Sinn. Einzig im Bereich des PTT-Schachtes muss geprüft werden, ob dieser nicht ausserhalb der Strasse plaziert werden könnte.

24.06.2019
Industriestrasse Ost – Abwasser-Ölabscheider Carrosserie Grand

Anfangs Juni 2019 hat erneut eine Besichtigung der Abwasseranlagen mit Videoaufzeichnung stattgefunden. Die Angelegenheit inklusive Videoaufnahmen wurden dem Büro Rudaz & Partner übertragen, um allenfalls mit der Firma Schnyder Bau Massnahmen zu ergreifen.

Wasserversorgung

24.06.2019
Berieselung Fussballplatz Agarn

Der neue Platzwart berieselt den Fussballplatz von 23.00 Uhr bis morgens um 08.00 Uhr. Bis jetzt stellte das auch kein Problem dar. In der heissen Sommerzeit hingegen ist es sinnvoll, wenn der FC Agarn wieder nach dem alten Schema (01.00 Uhr bis 04.00 Uhr) berieselt. Damit ist es einfacher, den Wasserverbrauch und den Stand des Reservoirs im Auge zu behalten und allenfalls rechtzeitig Massnahmen einzuleiten.

Adolf Tscherry wurde dahingehend informiert.

24.06.2019
Wasseranalysen

Die Wasseranalysen, welche durch uns und den Kanton erhoben wurden, zeigen folgendes Resultat:

21. Mai 2019, Mariabrunnen, Trinkwasser / gutes Resultat

21. Mai 2019, Brunnen Asp (Lötscher), Trinkwasser / gutes Resultat

21. Mai 2019, Brunnen Asp (Schnydrig), k. Trinkwasser / Trübung

11. Juni 2019, Brunnen Dorfstrasse, Trinkwasser / gutes Resultat

ARA Radet

24.06.2019

Die Jahresrechnung sowie der Betriebsbericht der ARA Radet liegt vor. Die Betriebskosten für die Gemeinde Agarn betrugen effektiv 50‘680.60 Franken.

Kehricht

23.04.2019
Sammelaktion Sonderabfälle

Die Gemeinde Agarn wurde angefragt, sich erneut an der Sondersammlung zu beteiligen. Sonderabfälle und Elektroabfälle werden vom 26. August bis 06. September 2019 eingesammelt. Die Kosten für die Gemeinde Agarn belaufen sich auf rund 760 Franken. Die Bevölkerung wird mittels Anschlag und Internet über das Datum und die genauen Zeiten informiert.

Der Gemeinderat beschliesst die Kostenübernahme der Sondersammlung 2019.

24.06.2019

Die Sammlung des Sonderabfalls und der Elektrogeräte findet in den Wochen 35-36 statt. In Agarn wird die Sammlung am Dienstag, 03. September 2019 von 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr stattfinden. Der Sonderabfall und die Elektrogeräte werden beim Werkhof abgeholt.

24.06.2019
Abfallproduktion – Statistik 2017

Die Statistik der Abfallproduktion vom Jahr 2017 für Hauskehricht zeigt, dass Agarn unter dem Durchschnitt ihrer Kategorie D liegt. In der Abfallverwertungsrate sind wir mit 42 % genau im Durchschnitt der Walliser Gemeinden.

Wildbäche

Meretschibach
23.04.2019
Zufahrt Geschiebesammler Meretschibach

Die Firma Zengaffinen AG unterbreitet der Gemeinde ihr Angebot für die Erneuerung der Zufahrt Geschiebesammler Meretschibach Agarn. Die Kosten für Regiearbeiten bis hin zu den Belagsarbeiten belaufen sich auf 105‘436.15 Franken.
Es werden noch weitere Offerten eingeholt.
Meretschibach, Offerte Beseitigung Schwachstellen Bachlauf

Für den Meretschibach hat das Forstrevier für die Beseitigung der Schwachstellen im Bachlauf eine Kostenschätzung eingereicht, in Abstimmung mit dem Flussbauamt.

Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca.15‘000 Franken.

Die Kosten werden zur Hälfte vom Kanton getragen und jeweils zu einem Viertel von den beiden Gemeinden Leuk und Agarn.

Der Gemeinderat beschliesst die Arbeiten Meretschibach zu vergeben.

24.06.2019
Geoformer Neophyten Konzept HWS Meretschibach

Für das Vernehmlassungsverfahren Auflagedossier HWSK Meretschibach sind gemäss der kantonalen Dienststelle DMRU Zusatzunterlagen erforderlich. Die Dienststelle für Umwelt verlangt für die definitive Stellungnahme die Erstellung eines Neophyten-Konzepts mit Bestandsaufnahme und Unterhaltskonzept, ein Baustellen-Entsorgungskonzept und eine Bilanz des anfallenden Aushubmaterials. Die Firma Geoformer hat eine Honorarofferte unterbreitet.
Die Kosten betragen netto 8‘941.35 Franken. Pfyn-Finges übernimmt diesbezüglich Arbeiten im Wert von 2‘693 Franken, d.h. das Büro Geoformer konnte dadurch seine Offerte von 11‘634.30 Franken auf 8‘8941.35 Franken anpassen.

Der Gemeinderat beschliesst die Arbeiten dem Büro Geoformer zum Offertpreis von 8‘941.35 Franken zu übertragen.

24.06.2019
Geoplan – Lagebeurteilung Bochtür
Die Firma Geoplan hat am 04. Juni 2019 eine Beurteilung der Lage des Bochtürs abgegeben. Es ist mit weiteren Murgangsaulösungen im Bereich des zerrütteten Felsbandes sowie oberhalb bis an den Böschungsrand der westlichen Bochtürrunse zu rechnen. Für die Murgangsauslösung sind insbesondere starke lokale Gewitter massgeblich. Wie bereits bei der Beurteilung im August 2018 sind weiterhin die Gebäude in den Talmatten gefährdet. Als Sofortmassnahmen wurden vorgeschlagen, alle Bewohner in der Gefahrenzone zu informieren und über eine Notfallplanung zu verfügen. Ebenfalls die Montage von Geosensoren wurde vorgeschlagen. Zwei der Sofortmassnahmen wurden bereits umgesetzt oder sind in Bearbeitung. Die Bewohner wurden angeschrieben und betreffend der Notfallplanung ist der Krisenstab von Agarn aktiv und besucht derzeit die nötigen Kurse und Übungen.

20.08.2019
Meretschibach Neophyten – Pfyn Finges

Beim Meretschibach in Agarn hat es invasive Neophyten. Neophyten sind Pflanzenarten, die unbeabsichtigt nach Europa eingebracht wurden. In der Schweiz sind dies rund 300 Arten, welche vor allem als Zier- und Gartenpflanzen verbreitet sind. Invasive Neophyten nehmen eine dominante Stelle innerhalb der einheimischen Pflanzenwelt ein. In der Schweiz gibt es knapp 60 invasive Neophytenarten. Invasive Neophyten müssen bekämpft werden.

Hierfür sind zwei Einsatzwochen geplant: 11.-15.11.2019 und 18.-22.11.2019

20.08.2019
Geoformer – Dammschliessung Leitdamm 1

Das Vorprojekt für mehrstufige Sammler sowie für die Schliessung des Schutzdammes Ost (bei Waldschenke) liegt nun vor und wurde an der gemeinsamen Sitzung vom 11. Juli 2019 präsentiert.

Die Häuser rechtsufrig (Meretschen) können voraussichtlich aus dem roten Gefahrengebiet herausgenommen werden, bleiben aber wahrscheinlich in der blauen Zone.

Weiterführende Untersuchungen sind nötig, so wird eine physische Modellierung der HSR Rapperswil empfohlen. Kostenschätzung 150‘000 Franken bis 200‘000 Franken. Erste Resultate können im Frühjahr 2020 erwartet werden, bei einer unverzüglichen Vergabe.

Emsbach

23.04.2019
Emsbach, Offerte Beseitigung Schwachstellen Bachlauf

Der Forst Region Leuk hat eine Kostenschätzung für die Reparaturmassnahmen / Beseitigung der Schwachstellen im Bachlauf, in Abstimmung mit dem Flussbauamt, eingereicht. Die Kosten belaufen sich auf 22‘500 Franken.

Die Kosten werden zur Hälfte vom Kanton getragen.

Der Gemeinderat beschliesst die Arbeiten Emsbach zu vergeben.

Friedhof

23.04.2019

Die Kreuze wurden dieses Jahr instand gestellt. Die dabei entstandenen Farbnuancen sind auf das Naturprodukt Holz zurückzuführen, da bei allen Kreuzen der gleiche Lack verwendet wurde.

Raumplanung

23.04.2019
Bau- und Zonenreglement

Das durch die Raumplanungskommission geprüfte Bau- und Zonenreglement wird dem Gemeinderat unterbreitet. Anschliessend wird das Reglement zur dritten Vorprüfung an die Dienststelle für Raumentwicklung / Staat Wallis versandt.

Der Gemeinderat genehmigt das vorliegende durch die RPK ausgearbeitete BZR und leitet es zu einer weiteren Vorprüfung an den Staat weiter.

23.04.2019
Planungszone
Gemäss Informationen vom Dienstchef der DRE, Damian Jerjen, kann aufgrund des per 1. Mai 2019 in Kraft tretenden Richtplanes ab diesem Datum per Gemeinderatsentscheid eine Planungszone (gleicher Perimeter) verhängt und beschlossen werden.

Der Gemeinderat beschliesst in seiner Sitzung vom 03. Mai 2019 eine Planungszone (unveränderter Planungsperimeter) zu verhängen. Die Publikation erfolgt im Amtsblatt vom 10. Mai 2019.

20.08.2019

Einsprachen Planungszone

Es sind vier Einsprachen zur Planungszone eingegangen. Folgende Personen haben eingesprochen:

Mit Schreiben vom 25. Juni 2019 hat die Gemeinde den Einsprechern eine Empfangsbestätigung der Einsprache zukommen lassen und daraufhin gewiesen, dass im Herbst 2019 die Einigungsverhandlungen durchgeführt werden.

Der Gemeinderat beschliesst die Einsprecher auf September 2019 einzuladen.

10.09.2019

Am 09. September 2019 haben die beiden Sitzungen zur Einsprache-Verhandlung stattgefunden.

Die Einsprecher konnten ihre Anliegen vorbringen und mit der Gemeinde besprechen. Obwohl diese Anliegen mit der Rechtsnatur der Planungszone nichts zu tun haben, konnte keine Einigung erzielt werden.

Wie bereits 2017 werden die Einsprachen zur Entscheidfindung an den Staatsrat weitergeleitet.

14.05.2019

Genehmigung kantonaler Richtplan durch den Bundesrat

Nach der Inkraftsetzung der Teilrevision des Ausführungsgesetzes zum Bundesgesetz über die Raumplanung (kRPG) per 15. April 2019 hat der Bundesrat am 01. Mai 2019 auch den kantonalen Richtplatz (kRP) genehmigt. Damit wurde die Grundlage geschaffen, um die vom Kanton erarbeitete Lösung zur Dimensionierung der Bauzonen zu ermöglichen.

Das kRPG bildet die gesetzliche Grundlage betreffend Dimensionierung der Bauzonen. Zudem werden Mehrwertabgaben eingeführt, Instrumente für die Siedlungsentwicklung nach innen geschaffen sowie die Dauer der kommunalen Planungszonen angepasst.

01.10.2019

Kantonaler Richtplan

Gemäss Schreiben des Kantons Wallis vom 17. September 2019 findet am Donnerstag, 10. Oktober 2019 um 17.30 Uhr im Zeughaus in Glis eine Informationssitzung für die Walliser Gemeinden in Sachen kantonaler Richtplan statt.

Landwirtschaft

23.04.2019

Feuer / Verbrennen im Asp und Meretschi

Auch dieses Jahr bewilligt der Gemeinderat, soweit zuständig, in Absprache mit den Nachbargemeinden das Feuern bzw. Verbrennen von Weidabfällen.

In Abstimmung mit der Region hat die Gemeindepolizei Leuk diverse Standorte für offene Feuer der Einsatzzentrale gemeldet für folgende Tage:

Es dürfen nur Weidenabfälle und Waldabfälle verbrennt werden.

24.06.2019

Hangverbauung Aspstrasse - Altu

Nach dem Hangrutsch, verursacht durch das Überlaufen der Altu, sind wir umgehend auf Platz mit dem Forst und Kantonsingenieur. Informationshalber haben wir am 14. Juni 2019 eine Offerte von Forst Region Leuk bezüglich der Hangverbauung und Instandstellung der «Strasse Rittinen» erhalten. 
Die Kosten zu Lasten der Altu-Genossenschaft belaufen sich auf rund
43‘500 Franken. Die Arbeiten wurden seitens Altu-Genossenschaft Christoph Wyssen übertragen.

24.06.2019

Delegiertenversammlung Forst Region Leuk

Das Protokoll der DV Forst Region Leuk vom 30. April 2019 liegt vor.

Die Gemeinden Turtmann-Unterems und Salgesch sind dem Forst beigetreten.

20.08.2019

Reglement Forststrassen

Die Dienststelle für Wald und Landschaft verlangt von den Gemeinden im ganzen Kanton die Benutzung von Forststrasse zu reglementieren. Deshalb wurden ein Musterreglement sowie ein Planausschnitt mit entsprechenden Vorschlägen der Gemeinde zugestellt.

Der Gemeinderat nimmt die Vorschläge zur Kenntnis und berät darüber in einer nächsten Sitzung.

Tourismus

20.08.2019
Wegmarkierung Wanderweg Asp

Mit dem Schreiben vom 19. Juli 2019 äussert Benno Meichtry folgendes Anliegen. Anfangs Juli 2019 hat ein Sturm drei Bäume oberhalb seiner Hütte entwurzelt, welche auf dem Wanderweg «Meretschi» liegen blieben. Bei den Aufräumungsarbeiten hat der Gemeindearbeiter geäussert, dass es sich bei diesem Wanderweg um einen Nebenwanderweg handle.
Benno Meichtry findet es unangebracht, dass ein seit jeher bestehender Weg von Agarn ins «Meretschi» im besagten Abschnitt als Nebenwanderweg geführt wird. Der Wanderer muss einen Umweg gehen, indem er vom Meretschi herunter auf die Forststrasse geht. Im Weiteren regt er an, an einigen Stellen noch zusätzliche Wegweiser anzubringen.

Die Anliegen werden mit «turtmanntaltourismus» überprüft und diskutiert. Massnahmen werden allenfalls im 2020 ergriffen.

Energie

23.04.2019

Das Gebäudeprogramm im Kanton Wallis

Das Gebäudeprogramm von Bund und Kanton ist ein wichtiger Pfeiler der Schweizer Klima- und Energiepolitik. Es fördert die Energieeffizienz und die Nutzung der erneuerbaren Energien und der Abwärme im Gebäudebereich. Die Finanzierung erfolgt aus der CO2-Abgabe und aus Fördergeldern der Kantone.

23.04.2019
Quellfassung für Trinkwasserversorgung

Das Ingenieurbüro Bumann-Bonvin hat das Dossier mit Bericht erstellt. Das Dossier wurde zur Vorprüfung an die Dienststelle für Energie und Wasserkraft gesandt.

24.06.2019

Quellfassung für Trinkwasserversorgung

Das Auflagedossier wurde am 24. Mai 2019 an den Kanton gesandt. Die öffentliche Auflage ist erfolgt, bzw. im Gange. Das Projekt wurde im Amtsblatt Nr. 23 vom 07. Juni 2019 veröffentlicht. Die Auflagedauer ist vom 07. Juni bis 08. Juli 2019. Allfällige Einsprachen gehen an den Kanton.

20.08.2019

Für die von der Dienststelle für Umweltschutz verlangte ökologische Quellbewertung ist eine Offerte von Stefan Julen eingegangen. Der Offertpreis beläuft sich auf  
3‘976 Franken.

Der Gemeinderat vergibt den Auftrag an das Ingenieurbüro zum offerierten Preis.

Mit Schreiben vom 09. August 2019 macht die Dienststelle für Umweltschutz nochmals seitenlange Bemerkungen zum Projekt in Bezug auf Gewässer und Bauabfälle und verlangt nochmals weitere Zusatzunterlagen:

Das Ingenieurbüro Bumann-Bonvin war ebenfalls sehr erstaunt über das neue Einverlangen von derartigen Zusatzunterlagen für das Fassen von Trinkwasserquellen. Sie nehmen sich der Sache an.

24.06.2019

WINSUN – Offerte Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gemeindezentrums

Herr Cina von der Firma Winsun hat der Gemeinde die Offerte «Photovoltaikanalge auf dem Flachdach des Gemeindezentrums» unterbreitet, mit folgenden Eckzahlen:

Der Gemeinderat beschliesst die Anlage anzuschaffen und den Zusammenschluss zwischen den Anlagen MZH und Gemeindezentrum näher abzuklären.

Verschiedenes

14.05.2019

Swisscom – Aufbruchgesuch Netzbauvorhaben

Die Swisscom hat der Gemeinde Agarn ein Aufbruchsgesuch für ihr Netzbauvorhaben in der Gemeinde Agarn zugestellt.

14.05.2019

Starkstromanlagen Chippis-Mörel

Die Gesuchsunterlagen inkl. Rodungsgesuch liegen bis zum 3. Juni 2019 in den Gemeinden öffentlich auf. Aufgrund der Erfahrungen mit der Höchstspannungsleitung möchte Staatsrat Roberto Schmidt eine Sitzung mit den Gemeindepräsidenten abhalten, damit das weitere Vorgehen koordiniert werden kann. Termin: Donnerstag, 16. Mai 2019 - 18.00 Uhr - Dilei Susten

14.05.2019

Ausflug Gemeinderat 31.05.2019 – 02.06.2019

Aus Kostengründen wird auf einen Städtetrip verzichtet.
Es wird ein 3-Tages-Programm in der näheren Umgebung stattfinden.

04.06.2019

Interkommunaler Richtplan- Pfyn-Finges

Am 03. April 2019 hat auf Initiative von Pfyn-Finges eine gemeinsame Sitzung mit allen Parkgemeinden stattgefunden. Dienstchef Damian Jerjen orientierte die Anwesenden in Sachen Raumplanung in Pärken, bzw. Parkgemeinden auf Stufe Richtplanung.

20.08.2019
Defibrillator

Frau Jlona Clausen ist nach ihren Angaben beim coeur du valais (+144) «First Responder» für unsere Gemeinde und Umgebung. «First Responder» bedeutet, dass bei einem Notfall in unserer Gemeinde nicht nur die Ambulanz, sondern auch der «First Responder» aufgeboten wird. Frau Clausen wäre sehr daran interessiert, einen Defibrillator bei sich zu haben, sodass sie bei einem Notfall direkt mit dem Defibrillator ausrücken könnte.

Der Gemeinderat beschliesst Jlona Clausen den Defibrillator zu überlassen. Gleichzeitig wird die Bevölkerung dahingehend informiert und im Agarnär ein Artikel verfasst über «First Responder».

20.08.2019
Sanierungskonzept Schiessanlage

Die Schiessanlagen müssen alle kontrolliert und bei Bedarf saniert werden. Für Eingaben bis Ende August 2019 übernimmt der Bund die Sanierungskosten. Deshalb wird vom Umweltbüro Pronat AG ein Sanierungskonzept inklusive historisch-technischer Untersuchung erstellt. Die Richtpreisofferte beläuft sich auf 9‘641.20 Franken. Der Gemeinderat beschliesst den Auftrag an die Firma Pronat zum Offertpreis zu vergeben.

10.09.2019

Die Schiessanlage, wie sie heute betrieben wird, darf längstens bis Ende 2020 weiterbestehen. Ab diesem Datum müssen Kugeln in speziellen Kugelfangkästen aufgefangen werden.
Zurzeit klärt die Firma Pronat mit dem Militärschiessverein und der zuständigen Dienststelle des Kantons das weitere Vorgehen. Sobald die Stellungnahme seitens Staat vorliegt, kann über das weitere Vorgehen befunden werden.

01.10.2019
Verteilerkasten/ ReLL

Die ReLL plant im Herbst bei der Kreuzung Ringstrasse/Langgasse und beim Parkplatz Konsum einen Verteilkasten zu montieren. Dazu müssen jeweils die Strassen Ringstrasse/Langgasse sowie die Dorfstrasse überquert werden.



Datum der Neuigkeit 1. Dez. 2019
  zur Übersicht